Kurpfälzisches Kammerorchester

Kurpfälzisches Kammerorchester
Das in Mannheim beheimatete Kurpfälzische Kammerorchester unter der Leitung von Hossein Pihskar eröffnet sein Konzert mit einem Orchesterquartett des in Mannheim geborenen Carl Stamitz, der zur zweiten Generation der Mannheimer Schule gezählt wird. Die 1995 in Hannover geborene Pianistin Elisabeth Brauß bringt zwei Kompositionen für Klavier und Orchester zu Gehör: Mozarts C-Dur-Klavierkonzert von 1782 und Franz Liszts Malediction, eines der frühen konzertanten Werke des Komponisten. Den Abschluss des Konzertes bildet das von Paul Sacher in Auftrag gegebene und im Sommer 1939 in der Schweizer Sommerfrische komponierte Divertimento für Streichorchester von Béla Bartók. Dieses Konzert findet im Rahmen von „MAESTROS VON MORGEN“ als Konzert des DIRIGENTENFORUMS des Deutschen Musikrates statt.
Carl Stamitz Orchesterquartett C-Dur op. 14 Nr. 1
Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 13 C-Dur KV 415
Franz Liszt „Malediction“ für Klavier und Streicher e-Moll S 212
Béla Bartók Divertimento für Streichorchester Sz. 113

Veranstaltungen

Ansbach, Onoldiasaal, Mo. 29.04.2019 19:30 Tickets verfügbar ab 9,10 EUR Details und Tickets
Grüner Kreis Verfügbar! Gelber Kreis Eingeschränkt verfügbar Roter Kreis Nicht verfügbar
Grauer Kreis In Bearbeitung Schwarzer Kreis Abgesagt / verlegt

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs-
und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren.
Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.