Jakob Nolte

Jakob Nolte
„Glücklicherweise ist Schreckliche Gewalten kein ökonomisch erzählter Roman. […] Ganz im Gegenteil: seminaristisch, klugscheißerisch, kokett, angeberhaft, blutrünstig, morbid, grausam, seltsam romantisch und einiges mehr. […] Vor allem aber ist der Roman todkomisch. Es ist ein Roman, der fortlaufend Überschuss produziert: an Details, an Einfallsreichtum, an Humor, an Edeltrash.“ (ZEIT Online)

Braucht es noch was? Gut, ein paar Worte zum Plot: Eines Nachts verwandelt sich Hilma Honik in einen Werwolf und tötet ihren Mann. Von nun an sind ihre beiden Kinder auf sich selbst gestellt: immer in der Angst, die Bestialität liege in der Familie. Während sich Iselin dafür entscheidet, die Terrorzelle „Mädchen im System“ zu gründen, bereist Edvard die Ränder der Sowjetunion. Eine fantastische Sinnsuche durch die Unwägbarkeiten menschlichen Verhaltens beginnt.

Jakob Noltes, geboren 1988, zweiter Roman. Lesen! Kommen!

Veranstaltungen

Heidelberg, DAI Heidelberg, Di. 13.03.2018 20:00 Tickets verfügbar ab 6,00 EUR Details und Tickets
Grüner Kreis Verfügbar! Gelber Kreis Eingeschränkt verfügbar Roter Kreis Nicht verfügbar
Grauer Kreis In Bearbeitung Schwarzer Kreis Abgesagt / verlegt

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs-
und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren.
Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.