Brokof

Brokof
Dieses Mal wenden wir uns direkt an Euch. Wir finden nämlich, die Leute sprechen ohnehin so wenig miteinander und
bestimmt seid ihr auch gelangweilt von „mein Auto, mein Haus, meine Yacht“.
Wer uns kennt hat wohl auch bemerkt, dass wir so ziemlich alles besser können, als uns selbst anständig zu vermarkten. Aber wie dem auch sei, jetzt gibt es Top-News: Wir kommen zu Euch, mit unserem vierten BROKOF Studioalbum, das am 19.10 auf Goldrausch Records / Rough Trade erscheint. Wir freuen uns wieder unterwegs zu sein und viele tolle Konzerte zu spielen, freuen uns auf unvergessliche Abende in der Fremde, mit alten und neuen Freunden!
Es ist für Bands bekanntlich nicht so leicht zu sagen, was sie eigentlich genau machen, am wenigsten dann, wenn die Termini der Beschreibung selbst schon mit reichlich angenehmen Assoziationen verbunden sind. Uns zumindest ist es immer ein wenig peinlich, wenn wir Pop sagen, oder Rock oder Singer/Songwriter oder (auch ganz schlimm) FOLK.
Aber klar, das alles passt schon auch irgendwie. Bei BROKOF stehen schon immer die Songs, mit ihrer Aussage und ihrer Dringlichkeit im Mittelpunkt und wir versuchen, sie mit unseren Mitteln auf den Weg zu bringen, ihnen Wucht, Dynamik und Zärtlichkeit zu geben, ihnen Glanz und Strahlkraft zu verleihen. Songs sind ein bisschen wie Kinder, die
man großzieht. Was soll man machen, wenn der eine ein echter Rocker ist und der andere eher introvertiert und nachdenklich gerät?
Ok, kurz die Fakten: BROKOF, das sind wir: Arne Bergner (keys, guitars, vocals), Fabian Brokof (vocals, guitars), Rocco Weise (bass, vocals) und Puya Shoary (drums) und diese ALBEN: Softly, Softly, Catchee Monkey (2010) Side By Side (2012) Cool Fame (2016) gibt’s schon von uns. Am häufigsten werden wir verglichen mit: Wilco, den Beatles, Velvet
Underground, CSNY, usw.
Passt schon…
In einem normalen Info sollte jetzt auch stehen, wo wir schon überall tolles gespielt haben, mit welchem B oder CSternchen wir mal gecornert haben, ob wir im Internet oder sogar schon im echten Radio liefen und, was – bling, bling – am besten wäre, ob eine Melodie von uns schon für die Promotion eines Biermischgetränks oder einer Slipeinlage benutzt wurde. Gruselig, oder? Wie wär’s, wenn wir stattdessen schreiben, dass das Online-Kulturressort einer der größten deutschen Wochenzeitungen sagt, dass leider nicht rezensiert werden kann, wenn die Untergrenze der dafür nötigen Facebook-Likes nicht erreicht ist. Wissen die eigentlich nicht, dass man sich die kaufen kann? Versteht uns nicht falsch, es geht uns gut. Es geht uns sogar richtig gut!
Wir sind sehr glücklich ein so wundervolles Album gemacht zu haben, glücklich, dass wir unbekanntes Terrain betreten dürfen, glücklich, dass wir als Band wachsen und zusammenhalten, uns neuen Herausforderungen zu stellen. Diese Platte ist eckiger geraten, wilder und kantiger, mitunter auch experimenteller aber wir wären nicht BROKOF, wenn es nicht auch das herzzerreißende Don’t Give Up On Me Now oder den Kracher A Ride gäbe. Bei Calling kommen einem auch schon mal die Tränen. Wir freuen uns, Euch Songs wie das sechsminütige Camouflage vorlegen zu können, freuen uns über eine ganze Perlenkette an gelungenen Songs. Ja, wir freuen uns, als wäre es unser erstes Album!
Natürlich ist uns klar, dass Musik nicht mehr die gleiche gesellschaftliche Funktion hat wie in den Sechzigern und Neunzigern, und es den meisten heute reicht, wenn im Hintergrund ein bißchen bumm-bumm läuft. Und doch, trotz aller Unwirtschaftlichkeiten und Absurditäten dieser Leidenschaft, bleiben wir dabei, bleiben bei unserer Haltung, die sich für uns als Band nun mal immer noch am besten in Musik ausdrücken lässt. Wir wissen, dass es da draußen eine Menge Leute gibt, Menschen, die wie wir einer Sehnsucht folgen, die immer weitersuchen, vielleicht zweifelnd in den Überlegungen aber konsequent in den Handlungen, in Bewegung, leidenschaftlich, einander achtend und voller Hingabe für die Momente des Lebens. Lasst uns diesem müden Gegeneinander, ein Gewicht entgegenstellen, ein knirschendes Sandkorn des Miteinanders im Getriebe dieser hektischen Zeit.
In freudiger Erwartung: Bis gleich!
Hugs,
BROKOF

Veranstaltungen

München, Milla Club, Fr. 09.11.2018 20:00 Tickets verfügbar ab 16,40 EUR Details und Tickets
Grüner Kreis Verfügbar! Gelber Kreis Eingeschränkt verfügbar Roter Kreis Nicht verfügbar
Grauer Kreis In Bearbeitung Schwarzer Kreis Abgesagt / verlegt

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs-
und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren.
Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.