5. Böblinger Songtage mit DOTA

5. Böblinger Songtage mit DOTA
DOTA

In all den Jahren ihrer musikalischen Laufbahn hat Dota Kehr keinen Fingerbreit ihrer künstlerischen Freiheit eingebüßt. Im Gegenteil. Es ist ihr gelungen, ihrer Unabhängigkeit ein Fundament zu schaffen, auf dem sie nach Belieben tanzen kann.
Inhaltlich nimmt sich Dota Kehr die Freiheit, bei Bedarf Klartext zu singen. Und der Bedarf besteht, wenn es ihr um Flüchtlinge oder Umweltzerstörung geht. Da brennt ihre Poesie vor Brisanz. Lodernde Lyrik mit oft ganz leiser Stimme. Aber messerscharf geschliffen und in jeder Silbe unmissverständlich. Musikalisch haben sich Dota und ihre gleichnamige Band, bestehend aus Jan Rohrbach, Janis Görlich und Jonas Hauer, mit ihrer stilistischen Vielfalt seit je her jeder Schubladisierung entzogen. Musikjournalisten werden ihre zur Bandbreiten-Beschreibung zumeist bemühte Aufzählung „Jazz, Folk, Bossa Nova, Pop ...“ seit dem letzten Album nun um einen Begriff erweitern müssen. Denn auf „Keine Gefahr“ verleiht sie ihren Songs einen unerwarteten elektronischen Sound. Mit treibenden Beats, explosiven Harmonien und artifiziellen Klängen erzeugt sie eine zeitgemäße, stellenweise avantgardistische Intensität. Im spannenden Kontrast zu dem brodelnden musikalischen Geschehen steht ihre unverwechselbare, glasklare Singstimme. Wie ein Regenbogen über einem Vulkanausbruch. Dota Kehr aus Berlin hat sich peu à peu hochgearbeitet – von der Straßenmusik in große Clubs. Heute gilt die 38-Jährige als eine der besten Songschreiberinnen Deutschlands. In ihren Liedern verarbeitet sie Ängste und gesellschaftspolitische Inhalte ohne platte Parolen. Für die Songtage 2018 ein Glücksgriff.

Wolfgang Müller

Wolfgang Müller, Jahrgang 1975, macht seit 2005 Musik. Damals erschien zunächst seine selbst produzierte EP „mü“ im Eigenvertrieb, kurz darauf wurde Michy Reincke und sein Label Rintintin Musik auf ihn aufmerksam. Dort erschien 2007 das Debut Album „In der Zwischenzeit“. Es folgten vier weitere Studioalben, Auftritte bei Inas Nacht und TV Noir sowie viele Konzerte in ganz Deutschland. 2012 gründete er sein eigenes Label Fressmann, auf dem neben den eigenen Alben „Über die Unruhe“ und „Auf die Welt“ auch das Märchenprojekt „Es war einmal und wenn sie nicht“ sowie „Krokodilslange Geschichten“ erschienen. 2015 begleitet er die Produktion des Kinderlied Samplers „Unter meinem Bett“ für Oetinger Audio. Nach einer längeren Pause kehr Wolfgang Müller 2018 mit einem neuen Album zurück und wird, mit diesem im Gepäck nach Böblingen kommen.

Veranstaltungen

Böblingen, Alte TÜV Halle, Sa. 04.08.2018 18:30 Tickets verfügbar ab 10,10 EUR Details und Tickets
Grüner Kreis Verfügbar! Gelber Kreis Eingeschränkt verfügbar Roter Kreis Nicht verfügbar
Grauer Kreis In Bearbeitung Schwarzer Kreis Abgesagt / verlegt

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs-
und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren.
Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.