32. Internationales Jazzfestival - Tag 3: Polski Jazz

32. Internationales Jazzfestival - Tag 3: Polski Jazz
19.30 Uhr
Adam Jarzmik Quintet (Polen)

Pawe? Palcowski – Trompete
Kuba ??pa – Tenor Sax
Adam Jarzmik – Piano
Maciej Kitajewski – Kontrabass
Piotr Budniak – Percussion

Das Adam Jarzmik Quintet – Gewinner des polnischen Festivals “Jazz nad Odr?” – wurde 2015 in Katowice gegründet. Die Band präsentiert eigene Kompositionen aus der Feder von Adam Jazmyk, der derzeit zu den populärsten Jazzpianisten des Landes gehört.
Inspiriert wird die Kreativität von Jazmyk durch Komponisten wie Brad Mehldau, Aaron Parks und Aaron Goldberg. Daneben spielt das Adam Jarzmik Quintet unsterblich gewordene Jazz-Standards, angereichert durch neue musikalische Formen und Ideen.

Im Frühjahr 2017 veröffentlichte die Band, deren Musiker sich während des Studiums in Katowice Freunde geworden sind, ihr Debut-Album “Euphoria”. Dabei stellte sich heraus, dass jedes der Bandmitglieder zu den talentiertesten Solisten ihres Heimatlandes gehört. Kein Wunder, dass ihnen zahlreiche Preise verliehen wurde. So etwa beim “Pro Jazz Festiwal in Ko?obrzego”, bei der “Blue Note Competition w Poznaniu”, dem Festival “Bielskiej Zadymce Jazzowej” and dem Grand Prix in “Jazz Nad Odr?” 2017.

21.00 Uhr
Leszek Mo?d?er (Polen) feat. Susan Weinert Band (Deutschland)

Leszek Mo?d?er - Piano
Susan Weinert - E-Gitarre
Martin Weinert - E-Bass
Hardy Fischötter - Drums

Sie kennen sich schon lange und haben zusammen spannende Auftritte absolviert. Susan Weinert aus Neunkirchen mit ihrer Band und der polnische Pianist Leszek Mo?d?er. Jetzt wird es Zeit, dieses unvergleichliche Quartett auch in St. Ingbert vorzustellen.
Leszek Mo?d?er ist der wohl derzeit populärste Jazzpianist seines Heimatlandes Polen. Das Klavier gehört bereits seit seinem fünften Lebensjahr zum untrennbaren Bestandteil seines Lebens. Studiert hat er in Danzig und machte 1996 seinen Abschluss. Neben den klassischen Aspekten des Klaviers beschäftigt sich Leszek Mo?d?er seit seinem 18. Lebensjahr mit dem Jazz. 1992 gewann er in Krakau bei dem Junior Jazz Festival einen ersten Preis. Seine ersten überregionalen Erfolge hatte er als Pianist der Band Mi?o?? u. a. mit Miko?aj Trzaska. Seit Mitte der 1990er Jahre wird er von anderen Jazzmusikern eingeladen, bei Konzerten und CD-Aufnahmen in ihren Bands zu spielen. So spielte er national bereits mit Tomasz Sta?ko, Micha? Urbaniak, Cezary Konrad und Anna Maria Jopek, international mit Pat Metheny, Lester Bowie, Arthur Blythe und Archie Shepp. Seine klassische Ausbildung gibt ihm die Fähigkeit auch die klassische Musik in seine Jazzimprovisation und Variationen einzubauen.
Außerdem komponierte er Musik für das Theater und für polnische Kinofilme. Er schrieb zudem eine Musicalversion zu William Shakespeares Ein Sommernachtstraum, die am Musicaltheater in Gdynia ihre Welturaufführung hatte. Auch für das moderne Tanztheater in Pozna? schrieb er Musik. Die französische Regisseurin Michale Boganim konnte ihn für ihr Spielfilmdebüt "Verwundete Erde" gewinnen. Doch damit lange noch nicht genug, Mo?d?er beteiligt sich auch an Aufnahmen polnischer Musiker anderer Genres, so z. B. der Death-Metal-Band Behemoth oder der Hip-Hop-Künstler L.U.C und Eldo sowie der Rockband Myslovitz.
Seit 26 Jahren tourt die Susan Weinert Band in unveränderter Besetzung mit eigener Musik und unverwechselbarem Bandsound. Das in zahllosen Konzerten gewachsene blinde Verständnis der drei Musiker untereinander lässt dem intuitiven Zusammenspiel einen großen Raum zur Entfaltung. Dadurch erschließen sich die Kompositionen immer wieder anders und definieren sich neu. Trio Musik auf höchstem Niveau, jenseits aller Schubladen, authentisch und eigenständig.
?

Veranstaltungen

St. Ingbert, Stadthalle St. Ingbert, Sa. 21.04.2018 19:30 Tickets verfügbar ab 16,10 EUR Details und Tickets
Grüner Kreis Verfügbar! Gelber Kreis Eingeschränkt verfügbar Roter Kreis Nicht verfügbar
Grauer Kreis In Bearbeitung Schwarzer Kreis Abgesagt / verlegt

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs-
und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren.
Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.