Carmen

04.12.2020 – 27.03.2021
Oper in vier Aufzügen - Dichtung nach einer Novelle von Prosper Mérimée von Henri Meilhac und Ludovic Halévy - Musik von Georges Bizet - In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln - Konzertante Aufführung mit Videoeinspielungen Carmen... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Event-Info

Oper in vier Aufzügen - Dichtung nach einer Novelle von Prosper Mérimée von Henri Meilhac und Ludovic Halévy - Musik von Georges Bizet - In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln - Konzertante Aufführung mit Videoeinspielungen

Carmen ist eine Frau, die weiß was sie will, und die sich über alle Hindernisse hinwegsetzt, um ihre Ziele zu erreichen. Auch Don José verfällt ihrer faszinierenden erotischen Ausstrahlung und – wird von ihr ins Verderben gezogen. Dass Georges Bizets letzte Oper zu den meistgespielten überhaupt zählt, liegt einerseits an der Faszination für die heißblütige Titelheldin, die alle Konventionen sprengt, zum anderen ist es Bizets Musik, die mit Couleur locale das Temperament und die Lebensfreude Spaniens aufgreift.
In der konzertanten Aufführung erklingen die bekanntesten Arien, Duette und Ensembles des weltberühmten Meisterwerks. Ästhetisch ergänzt wird die Handlung durch Videosequenzen, die Tänzerinnen und Tänzer der Ballettkompanie zeigen. Kobie van Rensburg zeigt in seiner neuen Arbeit für das Gemeinschaftstheater, dass Kreativität und eine kluge ästhetische Konzeption der Schlüssel für die aktuell eingeschränkten Aufführungsmöglichkeiten sein kann.
Aufführungsdauer ca. 80 Minuten, keine Pause

Event-Info

Oper in vier Aufzügen - Dichtung nach einer Novelle von Prosper Mérimée von Henri Meilhac und Ludovic Halévy - Musik von Georges Bizet - In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln - Konzertante Aufführung mit Videoeinspielungen

Carmen ist eine Frau, die weiß was sie will, und die sich über alle Hindernisse hinwegsetzt, um ihre Ziele zu erreichen. Auch Don José verfällt ihrer faszinierenden erotischen Ausstrahlung und – wird von ihr ins Verderben gezogen. Dass Georges Bizets letzte Oper zu den meistgespielten überhaupt zählt, liegt einerseits an der Faszination für die heißblütige Titelheldin, die alle Konventionen sprengt, zum anderen ist es Bizets Musik, die mit Couleur locale das Temperament und die Lebensfreude Spaniens aufgreift.
In der konzertanten Aufführung erklingen die bekanntesten Arien, Duette und Ensembles des weltberühmten Meisterwerks. Ästhetisch ergänzt wird die Handlung durch Videosequenzen, die Tänzerinnen und Tänzer der Ballettkompanie zeigen. Kobie van Rensburg zeigt in seiner neuen Arbeit für das Gemeinschaftstheater, dass Kreativität und eine kluge ästhetische Konzeption der Schlüssel für die aktuell eingeschränkten Aufführungsmöglichkeiten sein kann.
Aufführungsdauer ca. 80 Minuten, keine Pause