Philipp Scheucher

Philipp Scheucher
am 20.11.2022
Sei es der Goldene Saal des Wiener Musikvereins, das Gewandhaus in Leipzig oder die Elbphilharmonie in Hamburg – der Pianist Philipp Scheucher spielte bereits in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt. Bezeichnend für den österreichischen Musiker... weiterlesen
Tickets ab 11,50 €

Termine

Orte Datum
Neustadt am Rübenberge
Schloss Landestrost
So. 20.11.2022 15:00 Uhr Tickets ab 11,50 €

Event-Info

Sei es der Goldene Saal des Wiener Musikvereins, das Gewandhaus in Leipzig oder die Elbphilharmonie in Hamburg – der Pianist Philipp Scheucher spielte bereits in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt. Bezeichnend für den österreichischen Musiker sind seine natürliche Ausstrahlungskraft und die Freude am Musizieren. Seine Konzerttätigkeit führt ihn um die ganze Welt, darunter nach Japan, Südafrika, Kanada, Brasilien, Russland, China sowie in die Vereinigten Staaten. Als Solist arbeitet er auch regelmäßig mit renommierten Musikern und Orchestern zusammen, darunter das „WDR- Funkhaus-orchester“, die K&K Philharmoniker, das Grazer Philharmonische Orchester oder das „Johannesburg Philharmonic Orchestra“. Seine musikalische Ausbildung absolvierte er an der Kunstakademie Graz. Derzeit erhält er seinen pianistischen Feinschliff von Ilja Scheps an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln sowie bei Markus Becker an der Hochschule für Musik, Medien und Theater Hannover. Hier rundet er sein Repertoire im kammermusikalischen Bereich ab.

Weitere Events

HEX Festival - Future Talks

HEX Festival - Future Talks

04.07.2022 – 08.07.2022
Tickets ab 26,40

Event-Info

Sei es der Goldene Saal des Wiener Musikvereins, das Gewandhaus in Leipzig oder die Elbphilharmonie in Hamburg – der Pianist Philipp Scheucher spielte bereits in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt. Bezeichnend für den österreichischen Musiker sind seine natürliche Ausstrahlungskraft und die Freude am Musizieren. Seine Konzerttätigkeit führt ihn um die ganze Welt, darunter nach Japan, Südafrika, Kanada, Brasilien, Russland, China sowie in die Vereinigten Staaten. Als Solist arbeitet er auch regelmäßig mit renommierten Musikern und Orchestern zusammen, darunter das „WDR- Funkhaus-orchester“, die K&K Philharmoniker, das Grazer Philharmonische Orchester oder das „Johannesburg Philharmonic Orchestra“. Seine musikalische Ausbildung absolvierte er an der Kunstakademie Graz. Derzeit erhält er seinen pianistischen Feinschliff von Ilja Scheps an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln sowie bei Markus Becker an der Hochschule für Musik, Medien und Theater Hannover. Hier rundet er sein Repertoire im kammermusikalischen Bereich ab.