Paula & Karol

am 28.10.2021
WICHTIGER HINWEIS: Für diese Veranstaltung gelten die 3 gs: getestet, geimpft, genesen. Der Einlass zur Veranstaltung ist nur möglich bei Vorlage eines tagesaktuellen negativen Coronatests ODER eines gültigen Impfnachweises (seit mindestens... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Termine

Orte Datum
Berlin
ufaFabrik
Do. 28.10.2021 20:00 Uhr Tickets ab 13,50 €

Event-Info

WICHTIGER HINWEIS:
Für diese Veranstaltung gelten die 3 gs: getestet, geimpft, genesen.
Der Einlass zur Veranstaltung ist nur möglich bei Vorlage eines tagesaktuellen negativen Coronatests ODER eines gültigen Impfnachweises (seit mindestens 14 Tagen vollständig gegen Covid 19 geimpft) ODER eines gültigen Genesenen-Nachweises.

850km liegen zwischen Hamburg und Warschau, ein langer Weg, den das Duo Paula & Karol auch
nach zwölf Jahren der Zusammenarbeit, darunter vier Alben, eine EP und viele Konzerte, gerne
zurücklegt, um gemeinsam an seiner herzzerreißend luftig-leichten und sonnendurchfluteten
Popmusik zu feilen. Um sich herum haben die beiden eine Bandfamilie versammelt, die ihre Musik
zwischen den sehr unterschiedlichen Lebenswelten von Paula in Hamburg sowie als Professorin für
die Soziologie der Digitalisierung in St. Gallen und Karol als DJ, Komponist, Produzent und
Konzertagent in Warschau einspielt. Die fünf sind über die Jahre Freunde fürs Leben geworden: „Even
if life gets a bit strange, we’ll always be playing music“ so das Motto der Band.

Der Albumtitel Lifestrange ist eine Wortschöpfung von Paula & Karols Bassist Jakub Czubak. Es ist
sein Ausdruck dafür, wenn die Dinge im Leben mal wieder anders laufen als geplant – und er passt
damit auch gut zur Gefühlslage der Band während der Entstehung des Albums. Alle Songs wurden vor
Beginn der Pandemie, in einer Zeit der großen sozialen und politischen Unsicherheit in Polen und
anderswo geschrieben. Die Aufnahmen mussten dann in zwei Etappen stattfinden: vor Beginn der
Pandemie mit der kompletten Band im Studio, später jedes Bandmitglied allein mit dem Tontechniker
Jacek Trzeszczynski. Produziert und gemastert wurde es später in zahlreichen „Zoom Happy Hours“
von Arjen Mensinga in Utrecht gemeinsam mit Paula & Karol.

Inspiriert von Künstlern wie den frühen Hall & Oates, Bob Dylan oder der Band Whitney aus Chicago
und unter dem Eindruck der aktuellen Lage, ist das Album wohl zum eklektischsten der bisherigen
Bandgeschichte geworden. Americana trifft auf Psychedelic Folk und 1970er Dad-Rock. Paula
kommentiert den Sound so: „I really like the new vibe we created on this album. It´s more slick, but it´s
still heartfelt. I feel there is a bit more coolness, less of a folky and ‘be happy’ vibe than we usually do”.

So ist die erste, im Februar 2021 veröffentlichte Single „Safe from Harm“ mit ihrem lässig-coolen Vibe
wie eine Spritztour an einem warmen Sommerabend. Improvisierte Unordnung wie bei einer Jam
Session in einer Scheune findet sich bei „Memories“ mit seinem wilden, fast psychedelischen Sound,
und der Chor im Song „Leave Me“ erzählt vom „sich Kümmern“ um eine andere Person sowie der
Sorge, dass sie irgendwann nicht mehr da sein könnte: „As we have witnessed, life gets scary and
strange sometimes“, so Karol, und weiter: „This album is about caring and loving each other in a world
that seems to be crashing, changing and overall is a very strange place”.

Paula & Karol sind mit ihrer Bandfamilie schon in vielen Teilen der Erde aufgetreten – von Austin, TX,
über New York, Toronto, Kiew, Reykjavik bis London und vor allem viel in Deutschland und Polen, wo
sie über die Jahre Dutzende Konzerte gespielt haben. Die ersten beiden Alben erschienen auf dem
Warschauer Kultlabel LADO ABC. Mit dem dritten Album Heartwash fanden sie den Weg auf den
deutschen Markt und das vierte Album Whole Again wurde vom Dresdener Label Dynamite Records
gemeinsam mit dem polnischen Label Agora veröffentlicht.

Die Besetzung:
Paula Bialski ist hauptberuflich als Professorin für Digitale Soziologie an der Universität von St.
Gallen tätig, wo sie u.a. Seminare über die Soziologie der Musik unterrichtet. Sie hat die kanadische
und polnische Staatsbürgerschaft und lebt aktuell in Hamburg.

Karol Strzemieczny und die anderen drei Bandmitglieder sind seit mehr als zehn Jahren ein wichtiger
Teil der alternativen Musikszene in Warschau. Karol und Bassist Kuba Czubak sind beide Club-DJs,
produzieren Musik und spielen auch in anderen Bands.

Schlagzeuger Igor Nikiforow war zehn Jahre lang Konzertpromoter in einer der größten Warschauer
Veranstaltungshallen und ist aktuell als Produzent und Komponist, oft für verschiedene Warschauer
Theater tätig. Außerdem veröffentlicht er mit der in Polen sehr bekannten Band Jerz Igor, die Musik für
Kinder macht.

Vom Bassisten zum Gitarristen innerhalb der Band verlief der Weg für Krzysztof Pozarowski. Er
arbeitet als Konzertpromoter und ist auch Teil der Band Magnificent Muttley.

Weitere Informationen:
https://www.musicglue.com/paulaandkarol

Weitere Events

THE SUBWAYS

THE SUBWAYS

20.05.2022 – 03.06.2022
Tickets ab 26,40
ALLI NEUMANN

ALLI NEUMANN

27.11.2021 – 09.12.2021
Tickets ab 25,20

Event-Info

WICHTIGER HINWEIS:
Für diese Veranstaltung gelten die 3 gs: getestet, geimpft, genesen.
Der Einlass zur Veranstaltung ist nur möglich bei Vorlage eines tagesaktuellen negativen Coronatests ODER eines gültigen Impfnachweises (seit mindestens 14 Tagen vollständig gegen Covid 19 geimpft) ODER eines gültigen Genesenen-Nachweises.

850km liegen zwischen Hamburg und Warschau, ein langer Weg, den das Duo Paula & Karol auch
nach zwölf Jahren der Zusammenarbeit, darunter vier Alben, eine EP und viele Konzerte, gerne
zurücklegt, um gemeinsam an seiner herzzerreißend luftig-leichten und sonnendurchfluteten
Popmusik zu feilen. Um sich herum haben die beiden eine Bandfamilie versammelt, die ihre Musik
zwischen den sehr unterschiedlichen Lebenswelten von Paula in Hamburg sowie als Professorin für
die Soziologie der Digitalisierung in St. Gallen und Karol als DJ, Komponist, Produzent und
Konzertagent in Warschau einspielt. Die fünf sind über die Jahre Freunde fürs Leben geworden: „Even
if life gets a bit strange, we’ll always be playing music“ so das Motto der Band.

Der Albumtitel Lifestrange ist eine Wortschöpfung von Paula & Karols Bassist Jakub Czubak. Es ist
sein Ausdruck dafür, wenn die Dinge im Leben mal wieder anders laufen als geplant – und er passt
damit auch gut zur Gefühlslage der Band während der Entstehung des Albums. Alle Songs wurden vor
Beginn der Pandemie, in einer Zeit der großen sozialen und politischen Unsicherheit in Polen und
anderswo geschrieben. Die Aufnahmen mussten dann in zwei Etappen stattfinden: vor Beginn der
Pandemie mit der kompletten Band im Studio, später jedes Bandmitglied allein mit dem Tontechniker
Jacek Trzeszczynski. Produziert und gemastert wurde es später in zahlreichen „Zoom Happy Hours“
von Arjen Mensinga in Utrecht gemeinsam mit Paula & Karol.

Inspiriert von Künstlern wie den frühen Hall & Oates, Bob Dylan oder der Band Whitney aus Chicago
und unter dem Eindruck der aktuellen Lage, ist das Album wohl zum eklektischsten der bisherigen
Bandgeschichte geworden. Americana trifft auf Psychedelic Folk und 1970er Dad-Rock. Paula
kommentiert den Sound so: „I really like the new vibe we created on this album. It´s more slick, but it´s
still heartfelt. I feel there is a bit more coolness, less of a folky and ‘be happy’ vibe than we usually do”.

So ist die erste, im Februar 2021 veröffentlichte Single „Safe from Harm“ mit ihrem lässig-coolen Vibe
wie eine Spritztour an einem warmen Sommerabend. Improvisierte Unordnung wie bei einer Jam
Session in einer Scheune findet sich bei „Memories“ mit seinem wilden, fast psychedelischen Sound,
und der Chor im Song „Leave Me“ erzählt vom „sich Kümmern“ um eine andere Person sowie der
Sorge, dass sie irgendwann nicht mehr da sein könnte: „As we have witnessed, life gets scary and
strange sometimes“, so Karol, und weiter: „This album is about caring and loving each other in a world
that seems to be crashing, changing and overall is a very strange place”.

Paula & Karol sind mit ihrer Bandfamilie schon in vielen Teilen der Erde aufgetreten – von Austin, TX,
über New York, Toronto, Kiew, Reykjavik bis London und vor allem viel in Deutschland und Polen, wo
sie über die Jahre Dutzende Konzerte gespielt haben. Die ersten beiden Alben erschienen auf dem
Warschauer Kultlabel LADO ABC. Mit dem dritten Album Heartwash fanden sie den Weg auf den
deutschen Markt und das vierte Album Whole Again wurde vom Dresdener Label Dynamite Records
gemeinsam mit dem polnischen Label Agora veröffentlicht.

Die Besetzung:
Paula Bialski ist hauptberuflich als Professorin für Digitale Soziologie an der Universität von St.
Gallen tätig, wo sie u.a. Seminare über die Soziologie der Musik unterrichtet. Sie hat die kanadische
und polnische Staatsbürgerschaft und lebt aktuell in Hamburg.

Karol Strzemieczny und die anderen drei Bandmitglieder sind seit mehr als zehn Jahren ein wichtiger
Teil der alternativen Musikszene in Warschau. Karol und Bassist Kuba Czubak sind beide Club-DJs,
produzieren Musik und spielen auch in anderen Bands.

Schlagzeuger Igor Nikiforow war zehn Jahre lang Konzertpromoter in einer der größten Warschauer
Veranstaltungshallen und ist aktuell als Produzent und Komponist, oft für verschiedene Warschauer
Theater tätig. Außerdem veröffentlicht er mit der in Polen sehr bekannten Band Jerz Igor, die Musik für
Kinder macht.

Vom Bassisten zum Gitarristen innerhalb der Band verlief der Weg für Krzysztof Pozarowski. Er
arbeitet als Konzertpromoter und ist auch Teil der Band Magnificent Muttley.

Weitere Informationen:
https://www.musicglue.com/paulaandkarol