Patrick Bebelaar & Friends

am 29.03.2024
PATRICK BEBELAAR & FRIENDS Seit über 30 Jahren setzt der Pianist und Komponist Patrick Bebelaar unterschiedlichste Projekte und Kompositionen um. Zusammen mit renommierten Kollegen aus der ganzen Welt bringt er seine Projekte auf die Bühne... weiterlesen
Tickets ab 29,50 €

Termine

Orte Datum
Stuttgart
Theaterhaus
Fr. 29.03.2024 19:30 Uhr Tickets ab 29,50 €

Event-Info

PATRICK BEBELAAR & FRIENDS
Seit über 30 Jahren setzt der Pianist und Komponist Patrick Bebelaar unterschiedlichste Projekte und Kompositionen um. Zusammen mit renommierten Kollegen aus der ganzen Welt bringt er seine Projekte auf die Bühne und ins Studio. Für seine Arbeit hat er zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten. Für diesen besonderen Abend im Theaterhaus hat Bebelaar sich einige seiner Weggefährten eingeladen. So werden verschiedenste Konstellationen vom Solo über Duo bis hin zum Quartett mit Frank Kroll, Michel Godard und Christoph Beck den Abend gestalten. Zwischen romantischen Balladen und freien ekstatischen Klängen des europäischen Jazz changieren die Kompositionen im ersten Teils des Abends. Bebelaars Komposition PANTHEON wird im zweiten Teil zur Aufführung kommen. Hierbei wird das Quartett um den amerikanischen Percussionisten Jarrod Cagwin erweitert.
Patrick Bebelaar (p, synth) | Jarrod Cagwin (perc) | Michel Godard (tuba, serpent, b) | Frank Kroll (sax, kl) | Christoph Beck (sax, kl)

Event-Info

PATRICK BEBELAAR & FRIENDS
Seit über 30 Jahren setzt der Pianist und Komponist Patrick Bebelaar unterschiedlichste Projekte und Kompositionen um. Zusammen mit renommierten Kollegen aus der ganzen Welt bringt er seine Projekte auf die Bühne und ins Studio. Für seine Arbeit hat er zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten. Für diesen besonderen Abend im Theaterhaus hat Bebelaar sich einige seiner Weggefährten eingeladen. So werden verschiedenste Konstellationen vom Solo über Duo bis hin zum Quartett mit Frank Kroll, Michel Godard und Christoph Beck den Abend gestalten. Zwischen romantischen Balladen und freien ekstatischen Klängen des europäischen Jazz changieren die Kompositionen im ersten Teils des Abends. Bebelaars Komposition PANTHEON wird im zweiten Teil zur Aufführung kommen. Hierbei wird das Quartett um den amerikanischen Percussionisten Jarrod Cagwin erweitert.
Patrick Bebelaar (p, synth) | Jarrod Cagwin (perc) | Michel Godard (tuba, serpent, b) | Frank Kroll (sax, kl) | Christoph Beck (sax, kl)