Passenger / John Blek (Support) - STIMMEN 2022

Passenger / John Blek (Support) - STIMMEN 2022
am 20.07.2022
Musik von Passenger pendelt zwischen Extremen. Sie ist so unmittelbar und lässig wie Mike Rosenberg als Straßenmusiker ist. Sie kann aber auch mit überwältigenden Hooklines in epischer Größe aufwarten, wie im Radiohit „Let Her Go“. Auf der einen... weiterlesen
Tickets ab 53,50 €

Termine

Orte Datum
Lörrach
Marktplatz Lörrach
Mi. 20.07.2022 20:00 Uhr Tickets ab 53,50 €

Event-Info

Musik von Passenger pendelt zwischen Extremen. Sie ist so unmittelbar und lässig wie Mike Rosenberg als Straßenmusiker ist. Sie kann aber auch mit überwältigenden Hooklines in epischer Größe aufwarten, wie im Radiohit „Let Her Go“. Auf der einen Seite steht Passenger, der in der Vergangenheit bereits mit Ed Sheeran die Massen zum Jubeln gebracht hat, auf der anderen Seite der introvertierte Singer-Songwriter. Doch Passenger lässt sich zwischen diesen Extremen nicht zerreißen, sondern schreibt Musik, die aus ihm heraus will, ob nun imposant für verzückte Massen oder intim für eine Handvoll Verträumte. Sein aktuelles Album „Songs for the Drunk and Broken“ ist inmitten der Pandemie entstanden und in der ersten Januarwoche 2021 erschienen. Es ist ein klassisches Break-up-Album nach einer Trennung geworden, mit vielen melancholischen Songs, aber wer wer Passenger, wenn er nicht auch immer wieder das Licht am Ende des Tunnels sehen würde ....

Die Songs des Iren John Blek, in denen er die vielfältigen Landschaften der menschlichen Seelenwelt mit Naturmetaphern umschreibt, bilden mittlerweile einen Zyklus von vier Alben – passenderweise zu den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde. Das macht den Singer-Songwriter zu einem Meister der Langdistanz, dessen Kammerfolk nichts anderes als „pure musikalische Schönheit“ (Deutschlandfunk) verströmt.

Event-Info

Musik von Passenger pendelt zwischen Extremen. Sie ist so unmittelbar und lässig wie Mike Rosenberg als Straßenmusiker ist. Sie kann aber auch mit überwältigenden Hooklines in epischer Größe aufwarten, wie im Radiohit „Let Her Go“. Auf der einen Seite steht Passenger, der in der Vergangenheit bereits mit Ed Sheeran die Massen zum Jubeln gebracht hat, auf der anderen Seite der introvertierte Singer-Songwriter. Doch Passenger lässt sich zwischen diesen Extremen nicht zerreißen, sondern schreibt Musik, die aus ihm heraus will, ob nun imposant für verzückte Massen oder intim für eine Handvoll Verträumte. Sein aktuelles Album „Songs for the Drunk and Broken“ ist inmitten der Pandemie entstanden und in der ersten Januarwoche 2021 erschienen. Es ist ein klassisches Break-up-Album nach einer Trennung geworden, mit vielen melancholischen Songs, aber wer wer Passenger, wenn er nicht auch immer wieder das Licht am Ende des Tunnels sehen würde ....

Die Songs des Iren John Blek, in denen er die vielfältigen Landschaften der menschlichen Seelenwelt mit Naturmetaphern umschreibt, bilden mittlerweile einen Zyklus von vier Alben – passenderweise zu den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde. Das macht den Singer-Songwriter zu einem Meister der Langdistanz, dessen Kammerfolk nichts anderes als „pure musikalische Schönheit“ (Deutschlandfunk) verströmt.