Olaf, der Elch - eine Weihnachtsgeschichte - Nach Volker Kriegel

Olaf, der Elch - eine Weihnachtsgeschichte - Nach Volker Kriegel
11.12.2022 – 12.12.2022
Für Zuschauer*innen ab 4 ½ Jahren Eine wunderbare Geschichte zweier Einzelgänger. Eigentlich war Olaf ein ganz normaler Elch. Er ging gerne im Wald spazieren, fraß am liebsten Pilze mit Heidelbeeren und erschreckte in seiner Freizeit... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Event-Info

Für Zuschauer*innen ab 4 ½ Jahren

Eine wunderbare Geschichte zweier Einzelgänger.

Eigentlich war Olaf ein ganz normaler Elch. Er ging gerne im Wald spazieren, fraß am liebsten Pilze mit Heidelbeeren und erschreckte in seiner Freizeit die Autofahrer. Sein Leben hätte genauso ruhig und friedlich verlaufen können wie das anderer Elche. Hätte. Das sagt sich so dahin. In Wirklichkeit war Olaf nämlich keineswegs ein ganz normaler Elch, im Gegenteil.
Als Olaf der Elch noch sein übergroßes Geweih hatte, machte ihn das zum Gespött im Wald. Als jedoch seine Schaufel abbricht, ist er noch nicht einmal mehr als Weihnachtselch zu gebrauchen - bis er den einäugigen Weihnachtsmann trifft und die beiden zu einem unschlagbaren Gespann werden.

Die Presse schreibt: „Und dieses Buch, lieber Weihnachtsmann, das Völker Kriegel auch noch zum Niederknien schön illustriert hat, legen Sie bitte jedem großen und kleinen Kind untern Tannenbaum. Und sie werden sie alle glücklich machen. Garantiert.“

Produktion: Theater Zitadelle
Regie: Regina Wagner
Ausstattung: Ralf Wagner, Daniel Wagner, Mechtild Nienaber
Mit: Anna Wagner-Fregin und Daniel Wagner

Spieldauer: 50 Minuten (keine Pause)

Event-Info

Für Zuschauer*innen ab 4 ½ Jahren

Eine wunderbare Geschichte zweier Einzelgänger.

Eigentlich war Olaf ein ganz normaler Elch. Er ging gerne im Wald spazieren, fraß am liebsten Pilze mit Heidelbeeren und erschreckte in seiner Freizeit die Autofahrer. Sein Leben hätte genauso ruhig und friedlich verlaufen können wie das anderer Elche. Hätte. Das sagt sich so dahin. In Wirklichkeit war Olaf nämlich keineswegs ein ganz normaler Elch, im Gegenteil.
Als Olaf der Elch noch sein übergroßes Geweih hatte, machte ihn das zum Gespött im Wald. Als jedoch seine Schaufel abbricht, ist er noch nicht einmal mehr als Weihnachtselch zu gebrauchen - bis er den einäugigen Weihnachtsmann trifft und die beiden zu einem unschlagbaren Gespann werden.

Die Presse schreibt: „Und dieses Buch, lieber Weihnachtsmann, das Völker Kriegel auch noch zum Niederknien schön illustriert hat, legen Sie bitte jedem großen und kleinen Kind untern Tannenbaum. Und sie werden sie alle glücklich machen. Garantiert.“

Produktion: Theater Zitadelle
Regie: Regina Wagner
Ausstattung: Ralf Wagner, Daniel Wagner, Mechtild Nienaber
Mit: Anna Wagner-Fregin und Daniel Wagner

Spieldauer: 50 Minuten (keine Pause)