Nathan der Weise

Nathan der Weise
13.03.2019 – 05.04.2019
Veranstalter: Kulturverein Bad Bevensen Jerusalem, zur Zeit der Kreuzzüge: Vor den Toren stehen die christlichen Tempelritter, um die Stadt zu erobern. Dennoch hat der Herrscher, Sultan Saladin, einen von ihnen begnadigt. Dieser junge Tempel-herr... weiterlesen
Tickets ab 9,60 €

Weitere Events

Die Entführung aus dem Serail

Die Entführung aus dem Serail

10.03.2019 – 22.09.2019
Tickets ab 16,10
VÖLKERBALL - A TRIBUTE TO RAMMSTEIN

VÖLKERBALL - A TRIBUTE TO RAMMSTEIN

30.03.2019 – 24.01.2020
Tickets ab 18,00
Die drei ??? und der dunkle Taipan - Jubiläumstournee 2019

Die drei ??? und der dunkle Taipan - Jubiläumstournee 2019

25.10.2019 – 01.12.2019
Tickets ab 26,10
Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus! Live

Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus! Live

19.02.2019 – 24.11.2019
Tickets ab 11,10
Pinocchio - das Musical - für die ganze Familie!

Pinocchio - das Musical - für die ganze Familie!

15.02.2019 – 24.03.2019
Tickets ab 11,10
Noch´n Gedicht - Der große Heinz Erhardt-Abend

Noch´n Gedicht - Der große Heinz Erhardt-Abend

24.02.2019 – 19.10.2019
Tickets ab 26,40

Event-Info

Veranstalter: Kulturverein Bad Bevensen

Jerusalem, zur Zeit der Kreuzzüge: Vor den Toren stehen die christlichen Tempelritter, um die Stadt zu erobern. Dennoch hat der Herrscher, Sultan Saladin, einen von ihnen begnadigt. Dieser junge Tempel-herr darf sich in der Stadt frei bewegen und wird Zeuge eines Hausbrandes. Er rettet Recha, die Toch-ter des jüdischen Kaufmanns Nathan, aus den Flammen. Doch dann weist er barsch alle Annäherungs-versuche Rechas ab, die für ihren Retter schwärmt, ihn vielleicht sogar liebt. Zur gleichen Zeit bittet der Sultan Nathan zu sich, denn seine Kriegskasse ist leer und er will den reichen Kaufmann unter Druck setzen, ihm Geld zu leihen. Also stellt er Nathan eine gefährliche Fangfrage: Welche der drei Weltreli-gionen die wahre sei, die christliche, die jüdische oder die muslimische? Nathan antwortet mit einem Gleichnis, das statt religiöser Dogmen die gelebte Menschlichkeit in den Mittelpunkt stellt.

Inszenierung: Bettina Rehm
Bühne und Kostüme: Julia Hattstein
Mit Dennis Habermehl (Sultan Saladin), Angelina Berger (Sittah), Martin Schwartengräber (Nathan), Lilli Meinhardt (Recha), Katharina Wilberg (Daja), Moritz Nikolaus Koch (Ein junger Tempelherr), Tim Czer-wonatis (Ein Derwisch), Simone Mende (Der Patriarch von Jerusalem), Marek Egert (Ein Klosterbruder)

Dauer ca. 2 Stunden 40 Minuten, inklusive einer Pause