Nachtasyl

17.04.2020 – 13.06.2020
In Maxim Gorkis Drama „Nachtasyl“ gehört die Bühne den Gedemütigten, den im Leben Gescheiterten. Menschen ohne Vergangenheit, jene, die in Alkohol ertrinken, jene, die immer als kleine Verbrecher bezeichnet wurden. Diese gescheiterten, entgleisten... weiterlesen
Tickets ab 16,50 €

Event-Info

In Maxim Gorkis Drama „Nachtasyl“ gehört die Bühne den Gedemütigten, den im Leben
Gescheiterten. Menschen ohne Vergangenheit, jene, die in Alkohol ertrinken, jene, die immer als kleine Verbrecher bezeichnet wurden. Diese gescheiterten, entgleisten und
heruntergekommenen Bewohner, ausgeschlossen von der bürgerlichen Gesellschaft,
leben in einem Elendsquartier auf engstem Raum zusammen und träumen vom wahren
Leben. Und doch führt ihr Ringen um Selbstwert und Würde, ihr Träumen und Hoffen, die
Macht des menschlichen Überlebenswillens auf ergreifende Weise vor Augen.
Der Schauplatz ist immer noch aktuell, wenn man an das Leben und die Lebensbedingungen von geflüchteten Menschen in Flüchtlingseinrichtungen denkt.

Event-Info

In Maxim Gorkis Drama „Nachtasyl“ gehört die Bühne den Gedemütigten, den im Leben
Gescheiterten. Menschen ohne Vergangenheit, jene, die in Alkohol ertrinken, jene, die immer als kleine Verbrecher bezeichnet wurden. Diese gescheiterten, entgleisten und
heruntergekommenen Bewohner, ausgeschlossen von der bürgerlichen Gesellschaft,
leben in einem Elendsquartier auf engstem Raum zusammen und träumen vom wahren
Leben. Und doch führt ihr Ringen um Selbstwert und Würde, ihr Träumen und Hoffen, die
Macht des menschlichen Überlebenswillens auf ergreifende Weise vor Augen.
Der Schauplatz ist immer noch aktuell, wenn man an das Leben und die Lebensbedingungen von geflüchteten Menschen in Flüchtlingseinrichtungen denkt.