Musik und Meer

07.05.2022 – 08.05.2022
ETHEL SMYTH (1858–1944) Ouvertüre zur Oper »The Wreckers« RALPH VAUGHAN WILLIAMS (1872–1958) »A Sea Symphony« für Sopran, Bariton, Chor und Orchester Text: Walt Whitman MDR-Sinfonieorchester MDR-Rundfunkchor Hanna-Elisabeth Müller... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Event-Info

ETHEL SMYTH (1858–1944)
Ouvertüre zur Oper »The Wreckers«

RALPH VAUGHAN WILLIAMS (1872–1958)
»A Sea Symphony« für Sopran, Bariton, Chor und Orchester
Text: Walt Whitman

MDR-Sinfonieorchester
MDR-Rundfunkchor
Hanna-Elisabeth Müller Sopran
Christopher Maltman Bariton
Dennis Russell Davies Dirigent

»Sieh, die See selbst«: Majestätische Blechbläser und ein hymnischer Choreinsatz eröffnen Ralph Vaughan
Williams’ Sea Symphony, deren vier Sätze klingende Reflexionen über den Menschen, die Natur und den
rastlosen Geist des Seefahrers anstellen. Inspiriert wurde das dramatische Werk von der wuchtigen Lyrik
Walt Whitmans, der das Geheimnis des Universums im Puls der Meere zu ergründen suchte. Ein Beginn, bei
dem sich ein gewaltiges Tor zu öffnen scheint, um den Blick auf das Panorama des unendlichen Ozeans freizugeben – ähnlich eruptiv, wie die Ouvertüre zur Oper The Wreckers der britischen Komponistin Ethel Smyth.
Ihr Bühnenwerk hatte unter dem deutschen Titel Strandrecht im November 1906 in Leipzig Premiere – mit stehenden Ovationen und 16 Vorhängen!

Konzerteinführung 18.45 Uhr im Schumann-Eck.

Event-Info

ETHEL SMYTH (1858–1944)
Ouvertüre zur Oper »The Wreckers«

RALPH VAUGHAN WILLIAMS (1872–1958)
»A Sea Symphony« für Sopran, Bariton, Chor und Orchester
Text: Walt Whitman

MDR-Sinfonieorchester
MDR-Rundfunkchor
Hanna-Elisabeth Müller Sopran
Christopher Maltman Bariton
Dennis Russell Davies Dirigent

»Sieh, die See selbst«: Majestätische Blechbläser und ein hymnischer Choreinsatz eröffnen Ralph Vaughan
Williams’ Sea Symphony, deren vier Sätze klingende Reflexionen über den Menschen, die Natur und den
rastlosen Geist des Seefahrers anstellen. Inspiriert wurde das dramatische Werk von der wuchtigen Lyrik
Walt Whitmans, der das Geheimnis des Universums im Puls der Meere zu ergründen suchte. Ein Beginn, bei
dem sich ein gewaltiges Tor zu öffnen scheint, um den Blick auf das Panorama des unendlichen Ozeans freizugeben – ähnlich eruptiv, wie die Ouvertüre zur Oper The Wreckers der britischen Komponistin Ethel Smyth.
Ihr Bühnenwerk hatte unter dem deutschen Titel Strandrecht im November 1906 in Leipzig Premiere – mit stehenden Ovationen und 16 Vorhängen!

Konzerteinführung 18.45 Uhr im Schumann-Eck.