Warenkorb:

Tickets im Vorverkauf für: Vater

Vater

Infos zu: Vater

Tragikomödie von Florian Zeller

»Vater ist genau das richtige Stück, wenn Sie das Theater lieben, wenn Sie Emotionen lieben, wenn Sie das Lachen lieben, das sich auflöst in Tränen«, schrieb France Inter nach der Uraufführung 2012 in Paris. »Vater« wurde nicht nur in Frankreich zu einem der größten Publikumserfolge. »Ein Stück, das ständig die Erwartungen unterläuft und wie ein Thriller funktioniert«, urteilte The Guardian. Dabei stellt das Stück des jungen französischen Autors ein Thema dar, das gern verschwiegen wird: den Verlust des Gedächtnisses, Demenz. Der 80-jährige André merkt, dass sich etwas verändert. Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung und versucht, vor Anne, seiner Tochter, den Eindruck aufrechtzuerhalten, dass alles in Ordnung sei. Mehr und mehr verwandelt sich aber sein Alltag in ein Labyrinth. Das Besondere an »Vater« ist die ungewöhnliche Erzählstruktur; die Handlung wird nicht chronologisch, sondern aus der Perspektive des 80-jährigen erlebt. Damit wird der Zuschauer emotional an die Hauptperson gebunden, er teilt seine Welt. »Ein bemerkenswertes Stück« (Le Canard enchainé). Ausgezeichnet mit dem Prix Molière 2014 als bestes Stück.

Altes Schauspielhaus, EURO-Studio Landgraf, mit Peter Striebeck u. a.
Regie: Rüdiger Hentzschel / Schauspielbühnen in Stuttgart

www.landgraf.de

Copyright: Bo Lahola

Veranstaltungen

Nicht mehr verfügbare Termine:einblenden
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 0,95 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.