Warenkorb:

Unbekannte Filme aus Ulm

Unbekannte Filme aus Ulm

Infos zu: Unbekannte Filme aus Ulm

Ulm in den 50er und 60er Jahren
Günter Merkle zeigt unbekannte Filme

Die aus verschiedenen Quellen erhaltenen Filme, die das Ulm im Wiederaufbau zeigen sind aktuell nicht vollständig erschlossen. Noch immer kommen neue Filme und Themen hinzu. Einen Eindruck vom erhaltenen Filmmaterial gibt der Ulmfilm-Spezialist Günter Merkle bei diesem Filmabend für die Aktion 100.000.

Erstmalig zu sehen ist ein Filmbeitrag eines ZDF-Magazins von 1963, als in Ulm die Wohnraum-Bewirtschaftung endete. „Weisse Kreise“ – so der Titel – zeigt, wie sich der Wohnungsmarkt in Ulm ab jetzt frei entwickeln sollte. OB Pfizer und sein Stellvertreter Dr. Lorenser stellen die Strategie der Stadt vor dem Gemeinderat vor. Eine gut gemachte TV-Reportage, damals noch auf 16mm Film gedreht. Zu einem auch heute aktuellen Thema. Allein die Machart des TV-Nachspannes ist pure, mediale Zeitgeschichte

1967 wurde die Universität Ulm gegründet. Ein kurzer Film zeigt den Festakt im Kornhaus mit Bundeskanzler Kiesinger sowie Impressionen der Ulmer Innenstadt. Dieser Film entstand für das Jubiläum der Universität aus Beständen des Stadtarchives Ulm.

In Ulm fand 1966 ein Ostermarsch statt. Der Vietnam-Krieg war im vollen Gange, die Bedrohung durch den Kalten Krieg und die Atomraketen Teil des Alltags. Ein HfG-Mitarbeiter dokumentierte die Kundgebung auf dem Weinhof und den Protestmarsch durch die Innenstadt. Ein früher 8mm Tonfilm mit beachtlicher inhaltlicher Qualität.

Ulm im Jahr 1956 - ungeschnitten. Mit Bildern aus dem Alltag sowie als Besonderheit mit einigen bekannten Künstlern und Kunsthandwerkern aus Ulm. Zu sehen ist „Kunst am Bau“, die z. T. bereits wieder verschwunden ist. Hier gibt es einiges zu entdecken, der Autor bittet hier das Publikum um Mithilfe.

Die ältesten Filmaufnahmen stammen vom Fischerstechen 1950 und wurden von Hans Rees auf 35mm Film gedreht. Diese Szenen waren bisher unbekannt und tauchen in seiner später erschienenen Monatsschau nicht auf. Damals fand dieser Event vor großer Kulisse auf der Höhe des SSV-Bades statt. Auch die berühmte UDIA-Werbung darf bei diesem Film-Event nicht fehlen. „Bären-Nudeln schmecken nach mehr“ …!

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.