Warenkorb:

Kammerensemble des jungen Sinfonie Orchesters Wetzlar

Kammerensemble des jungen Sinfonie Orchesters Wetzlar

Infos zu: Kammerensemble des jungen Sinfonie Orchesters Wetzlar

Besetzung: Klarinette, 2 Violinen, Viola,
Violoncello, Kontrabass

Seit W. A. Mozart die Klarinette 1778 in
Mannheim kennen gelernt hatte, liebte er
den warmen und ausdrucksvollen Klang
dieses Instruments. Das 1789 vollendete
Klarinettenquintett A-Dur KV 581 schrieb
Mozart für den Klarinettisten Anton Stadler,
mit dem er befreundet war und dem er auch
sein Klarinettenkonzert widmete. Das Klarinettenquintett
ist bis heute die mit Abstand
beliebteste Komposition für diese Besetzung.
Im zweiten Teil des Konzerts erklingen
zunächst zwei Stücke für Streicher: die Streichersonate
Nr. 1 von Gioacchino Rossini, die
Rossini im Alter von 12 Jahren »nur so zum
Spaß« für die gerade anwesende Verwandtschaft
in der ungewöhnlichen Besetzung für
zwei Violinen, Violoncello und Kontrabass
schrieb, sowie »Das Gebet des Torero« des
spanischen Komponist Joaquín Turina. Das
Werk ist eine von der spanischen Volksmusik
angeregte Stimmungsmalerei.
In den abschließenden eigenen Klezmer-
Arrangements vereinen sich die Streicher
wieder mit der Klarinette.

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.