Warenkorb:

Nathan der Weise - Dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing

Nathan der Weise - Dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing

Infos zu: Nathan der Weise - Dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing

Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge. Der Kaufmann Nathan kehrt von einer Geschäftsreise zurück und muss erfahren, dass es in seinem Hause gebrannt hat. Ein christlicher Tempelherr rettet seine Tochter vor den Flammen. Es ist ein angespanntes Leben in dieser Stadt, in der Juden, Christen und Muslime nebeneinander wohnen.
Lessing schrieb vor über 250 Jahren mit diesem Stück ein Meisterwerk, das von den Menschen handelt, die hinter ihrem Glauben stehen. Dass die Vertreter der drei Weltreligionen gemeinsam auf der Bühne stehen, macht den Reiz des Stoffes aus. Am Ende wird sich herausstellen, dass alle irgendwie miteinander verwandt sind: der christliche Tempelherr, der Nathans Tochter aus den Flammen rettete, ist der Sohn von Assad, welcher der verstorbene Bruder des Sultans ist, ein Muslim.
Recha, Nathans Tochter, heißt in Wahrheit Blanda und ist die Schwester des Tempelherrn. Lessing entwirft das Portrait einer großen Familie. Mit der Vision, dass sich der Mensch im anderen Menschen erkennen möge.
Der Protestant Lessing schrieb sein letztes Werk „Nathan der Weise“ gegen die starre Dogmengläubigkeit und Intoleranz der beiden christlichen Kirchen seiner Zeit. Das Stück gehört heute zum klassischen Repertoire deutscher Bühnen.

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.