Warenkorb:

Tickets im Vorverkauf für: Miss Daisy und ihr Chauffeur

Miss Daisy und ihr Chauffeur

Infos zu: Miss Daisy und ihr Chauffeur

Inszenierung Paul Bäcker. Ausstattung Charles Copenhaver.

Personen:
Hoke Coburn – Pierre Sanoussi-Bliss, Daisey Werhan – Dagmar von Kurmin, Boolie Werthan – Karl-Heinz Dickmann

Boolie Werthan hat ein echtes Problem. Was macht man, wenn die 72-jährige Mutter, eine ansonsten noch rüstige Dame, den brandneuen Wagen mit Schwung in Nachbars Garten setzt? Eigentlich hat sie ja nur das Gaspedal mit dem Bremspedal verwechselt. Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert. Aber was nun?
Boolie beschließt einen Chauffeur zu engagieren. Der Farbige Hoke Coleburn ist mit seinen 60 Jahren auch nicht mehr der Jüngste, aber vielleicht macht gerade das die beiden zu einem Team. So ist zumindest der Plan.
Mrs. Daisy ist von der Idee überhaupt nicht angetan. Gegen ihren Willen wird ein Chauffeur angestellt und dann auch noch ein Schwarzer. Sie denkt nicht daran seine Dienste in Anspruch zu nehmen.
Der geduldige Hoke hat schon viel in seiner langjährigen Dienstzeit erlebt. Allerdings ist die starrköpfige Dame Miss Daisy durchaus eine Herausforderung. Nach sechs Tagen steigt sie dann doch zu ihm in der Wagen. Zwar etwas knurrig, aber sie fährt mit.
Ist das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft? Zumindest entwickelt sich diese in den folgenden Jahren. Sie ist eine reiche, rüstige, jüdische „Grand Dame“ und er eben ihr schwarzer, geduldiger Chauffeur.
Miss Daisy und Ihr Chauffeur war Alfred Uhrys erstes Theaterstück. 1988, dem Jahr der Uraufführung in Philadelphia, wurde das Stück mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. 1989 entstand der gleichnamige Film mit Jessica Tandy und Morgan Freeman, der auch in deutschen Kinos sehr erfolgreich lief.
In unserer ersten Inszenierung des Stückes spielte Charles Huber die Rolle des Hoke, der viele Jahre in der Krimiserie „Der Alte“ spielte. Sein Nachfolger in der Krimiserie übernimmt nun auch in unserer Inszenierung die Nachfolge.

Sanoussi-Bliss spielte von 1997-2015 den Assistenten Axel Richters in “Der Alte” sowie in der Komödie “Alles wird gut” (1998) eine der größeren Rollen. Für die Regie und das Drehbuch der Films “Zurück auf Los!” (2000), in dem er auch in der Hauptrolle zu sehen war, wurde er für einen Preis des Internationalen Filmfestes Emden nominiert. “Zurück auf Los!” erlebte seine Premiere auf der Berlinale 2000 und lief inzwischen mit großem Erfolg bei über 60 internationalen Festivals. Des Weiteren spricht er auch Hörbücher, so zum Beispiel “Salve Roma” von Akif Pirinçci und “Was machen wir jetzt?” von Doris Dörrie.

„Wenn´s um ihren Lack geht, versteht Miss Daisy keine Spaß“ (Hoke Coleburn)

3. Abo-Theater Saison 2016 / 2017
Eine Produktion des Landestheater Rheinland-Pfalz, Schlosstheater Neuwied.

Veranstaltungen

Nicht mehr verfügbare Termine:einblenden
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 0,95 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.