Warenkorb:

Tickets im Vorverkauf für: Martin Luther & Thomas Münzer - oder die Einführung der Buchhaltung

Martin Luther & Thomas Münzer - oder die Einführung der Buchhaltung

Infos zu: Martin Luther & Thomas Münzer - oder die Einführung der Buchhaltung

1517 - 2017 | 500 JAHRE REFORMATION

Schauspiel von Dieter Forte

Das politische Explosionspotential des Stückthemas – die Mechanismen der Macht – ist wie gemacht für unsere Gegenwart, geht es doch um Bankenkrisen, Staatsbankrotte und um die jede Solidarität ausschließenden, zerstörerischen Auswirkungen des wirtschaftlichen Ungleichgewichts zwischen Arm und Reich.
Seit Jakob Fugger bestimmen Finanzdynastien das Weltgeschehen. Die Aktualität der Originaltexte in Bezug auf die Mechanismen der Macht und die durch Global Player angetriebene Verquickung von Wirtschaft und Politik ist erschreckend.
Es geht um Menschen im Netz der Macht. Es geht um wechselnde Allianzen und die Verflechtungen von Kirchengeschichte, Politik und Wirtschaftsgeschichte zur Zeit der Reformation. In spannenden Handlungssträngen werden die Lebensstationen Luthers denen der Entscheidungsträger der Epoche (Kaiser, Papst, Kurfürsten) gegenübergestellt, die seine Lehre für ihre wirtschaftlichen und machtpolitischen Ziele missbrauchen. Drahtzieher im Hintergrund ist Jakob Fugger, in dessen Bankgeschäfte alle eher mehr als weniger verstrickt sind.

„Es geht um Fuggers Einführung der Buchhaltung. Es geht um die erste große deutsche Revolution. Dass beides zusammenfällt, ist vielleicht kein Zufall.“
„Die Verkleidungen wechseln, die Machtstrukturen bleiben die gleichen. Das Stück spielt von 1514 bis 1525. Dass die Bezüge auf unsere Zeit so klar und unübersehbar sind, hat mich selbst überrascht. Es bedurfte keiner Aktualisierung, keiner für das Theater zurechtgebogenen Konfrontation. Es gibt anscheinend Konstellationen, die sich modellhaft wiederholen.“ (Dieter Forte)

Regie: Manfred Langner

Eine Produktion der Schauspielbühnen in Stuttgart, Altes Schauspielhaus und EURO-STUDIO Landgraf


Veranstalter: Stadt Ehingen – Kulturamt
Spitalstraße 30, 89584 Ehingen
Tel. 07391/503 503, E-Mail: kulturamt@ehingen.de

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 0,95 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.