Warenkorb:

Tickets im Vorverkauf für: Kuba - Zwischen Traum und Wirklichkeit

Kuba - Zwischen Traum und Wirklichkeit

Infos zu: Kuba - Zwischen Traum und Wirklichkeit

Was ist aus dem sozialistischen Traum geworden?
Tobias Hauser spricht mit alten Revolutionären über die globalisierte Welt, mit der Jugend über ihre Zukunftsträume und mit alleinerziehenden Müttern über den Wandel der Familienstrukturen. Hauser sucht nach Veränderungen. Was ist aus dem sozialistischen Traum geworden? Seit über 60 Jahren versuchen die Kubaner eine Utopie zu leben, deren Scheitern viele Gesichter hat: Leere Geschäfte, brachliegende Felder, fehlende Freiheiten und Unrecht. Seit Fidel Castro hinter den Vorhang der politischen Bühne getreten ist, keimt jedoch die Hoffnung auf Verbesserungen. Doch was tut sich? Welche Möglichkeiten bieten die Samen der freien Marktwirtschaft, die seit den 2011 eingeleiteten Wirtschaftsreformen zaghaft sprießen? Trägt die Landreform Früchte? Wie ist die Stimmung am Tag der Arbeit und welche Wirkung hatte der Besuch des Papstes in Havanna?

Immer noch beschwören viele Kubaner brav die Revolution. Sie sind stolz auf ihr Land, das mit keinem anderen Staat der Welt vergleichbar ist. Die jahrzehntelange Mangelwirtschaft hat ihre Kreativität beflügelt, sie zusammengeschweißt und ihnen nie den Optimismus geraubt. Doch die sozialistische Planwirtschaft kann das Land immer weniger mit Jobs versorgen, die Nahrungsmittelproduktion auf der Insel geht stetig zurück, die Schuldenberge steigen. Deshalb sollen jedes Jahr, so der Plan, 200 000 Staatsdiener entlassen und stattdessen die Privatwirtschaft stimuliert werden. Hauser macht sich auf die Suche nach den neuen Selbständigen und wird schnell fündig. 180 Berufe hat der Staat zum privatwirtschaftlichen Arbeiten freigegeben – eine lang ersehnte Chance und ein großes Abenteuer für viele Kubaner.

Hausers neue Reportage gewährt seltene Einblicke, zeigt die Lebensrealität der Menschen, wie sie die meisten noch nicht gesehen haben. Authentisch, lebensnah und aktuell. Gleichzeitig voller Romantik und Nostalgie, mitreißender Musik und Humor. Seine Reportage ist eine spannende Reise durch das ganze Land – von Havanna, deren unvergleichlicher Charme und Trauer einer zerfallenden Stadt ihn immer wieder fesselt, bis hin in die entlegensten Regionen im Osten der Insel, in die sich nur selten ein Reisender verirrt. Auch Kubas Natur fängt Hauser mit seiner Kamera ein. Besonders die schöne Gebirgsregion Sierra Maestra ist voller Reize. Sie war zudem Schauplatz des Beginns einer einzigartigen Geschichte.

Die unvergleichlichen Eindrücke seiner Reisen hat Hauser mit einem an Cartier Bresson erinnernden Sinn für den richtigen Augenblick festgehalten. Das Erstaunliche sind vor allem seine Menschenporträts, die in dieser Intensität selten und einzigartig sind. In seinen Aufnahmen wird sichtbar, was Kubas Magie wesentlich ausmacht. Es ist die „Magie der Gelassenheit und unbändigen Lebensfreude“, die viele Kubaner auch in den ungewissen Zeiten des Wandels fröhlich und zuversichtlich, stark und hoffnungsvoll bleiben lässt.

Mehr Info: www.visionerde.com

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 0,95 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.