Warenkorb:

Krähengesänge - Lieder vom Anderen

Krähengesänge - Lieder vom Anderen

Infos zu: Krähengesänge - Lieder vom Anderen

Eindrückliche Lieder und Geschichten über Menschen, welche scheinbar am Rande der Gesellschaft leben.
„Krähengesänge“? – Krähen singen doch gar nicht! Ja, sie können das nicht einmal! Warum denn ein Liederabend mit diesem Titel? Hinter der Gruppe „KlärWerk 51“ verbergen sich der junge Komponist und Pianist Benedikt Pollmann, sowie der Autor und Songtexter Heinrich Greving. Sie werden unterstützt von einer fünfköpfigen Band (mit Petra Roters: Gesang/Akkordeon, Lukas Prause: Gitarre, Lukas Greving: Bass und Gesang, Raphael Greving: Geige und Gesang, Sebastian Lambers: Drums). Greving und Pollmann haben einen Liederzyklus geschrieben, in welchem sie den Menschen, denen man ansonsten nicht oder nur ungern zuhört, die von der sog. Allgemeinheit eher nicht wahrgenommen werden (wollen), eine Stimme geben möchten. Ihre Lieder handeln hierbei von den Anderen, „vom Anderen“, vom scheinbar Fremden und Unbekannten. Sie lassen durch ihre Lieder Menschen zu Wort kommen, welche eher am Rande der Gesellschaft verortet sind: Menschen mit Behinderungen, mit Beeinträchtigungen, mit psychischen Erkrankungen, Menschen in Gefängnissen. Also Menschen denen nicht zugehört, denen die Zugehörigkeit zur Gesellschaft abgesprochen oder verweigert wird. Das musikalische Spektrum dieses Liederabends spannt einen Bogen von orchestralen und balladesken Songs bis hin zu Rap, Blues und Rock.

Foto: Veranstalter

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.