Warenkorb:

Jakob der Lügner

Jakob der Lügner

Infos zu: Jakob der Lügner

„Jakob der Lügner“, 1969 erschienen, ist Jurek Beckers erfolgreichster Roman. Er spielt in einem namenlosen Ghetto und handelt von Jakob Heym, der kurz vor Kriegsende durch einen Zufall erfährt, dass die Befreiung des Ghettos durch die Rote Armee unmittelbar bevorsteht. Um einen Arbeitskollegen davor zu bewahren, einen Diebstahl zu begehen und damit kurz vor der nahestehenden Freiheit sein Leben zu riskieren, greift er zu einer Notlüge: Er behauptet, er habe ein Radio, was dazu führt, dass er nun in eine Lügenspirale gerät, um die Hoffnungen der Ghetto-Bewohner nicht zu enttäuschen – mit fatalen Folgen.
Jurek Becker zählt zu den bedeutendsten deutschen Nachkriegsautoren, der durch seine Romane und Drehbücher (u.a. „Liebling Kreuzberg“ mit Manfred Krug) zunächst in der DDR, später in der BRD zu großer Popularität gelang.
Stefan Viering, lange Zeit Schauspieler am Staatstheater Karlsruhe, Landestheater Tübingen und Theater Lindenhof Melchingen, ist ein Spezialist für literarische Theaterprogramme. Er hat letztes Jahr mit Jeremias Gotthelfs Novelle „Die schwarze Spinne“ im Jungen Kunsthaus ein umwerfendes, grandioses Ein-Mann-Erzähltheater geliefert, das nun einen weiteren, intensiven Theaterabend mit Jurek Beckers beklemmendem Meisterwerk erwarten lässt.

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,10 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.