Warenkorb:

Tickets im Vorverkauf für: Brechtfestival: Eröffnung

Brechtfestival: Eröffnung

Infos zu: Brechtfestival: Eröffnung

Ein Lehrstück von Bertolt Brecht
Musik: Hanns Eisler

Die Maßnahme gilt als Brechts umstrittenstes Werk. Die Uraufführung löste 1930 so heftige Kritik aus, dass Brecht ein Jahr später eine neue Fassung schrieb, die von kommunistischer wie bürgerlicher Seite nicht weniger angegriffen wurde. Vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs untersagte er 1945 selbst, das Stück weiter spielen zu lassen. Es gehört zu den sogenannten „Lehrstücken“, mit denen Brecht sich nicht primär an das Publikum, sondern an die Schauspieler selbst richtete, um sie politisch zu schulen. Die Maßnahme gilt gleichzeitig als eine der bedeutendsten Kompositionen von Hanns Eisler.

Die Maßnahme ist eine Eigenproduktion des Brechtfestivals und wird von Regisseur Selcuk Cara eigens für die beeindruckenden Gebäude auf dem Gelände des Gaswerks Augsburg konzipiert – ein Novum in der Geschichte des Festivals. In den verlassenen Denkmälern des Industriezeitalters folgt das Publikum den Spielern durch die Stationen des Dramas an mehrere Orte auf dem Areal.

Agitatoren: Katharina Rivilis, Luise Wolfram, Dagmar von Kurmin, Volker Zack, Florian Mania
Konzept, Regie, Bühnenbild und Lichtgestaltung: Selcuk Cara / Musikalische Leitung und Leitung
Chor: Geoffrey Abbott

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 0,95 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.