Warenkorb:

Tickets im Vorverkauf für: Der Herzerlfresser - von Ferdinand Schmalz / Eigenproduktion

Infos zu: Der Herzerlfresser - von Ferdinand Schmalz / Eigenproduktion

Der Gangsterer Andi entdeckt im Sumpf eine Leiche. Weiblich. Mit herausgerissenem Herz. Der Sumpf ist gar nicht sumpfig, weil frisch zubetoniert. Einkaufsparadies. Die Eröffnung steht bevor. Da kommt so eine Frauenleiche reichlich ungelegen. Nein, jetzt sogar schon zwei. Padum. Entherzte. Padum. Heimlich im Moor entsorgen, so die Krisenstrategie des Bürgermeisters. Und während das Eröffnungsfest zum Kaufrausch lädt, dringt der Sumpf durch alle Ritzen. Und während die Musik zum Tanz aufspielt, schlagen die einen Herzen höher und die anderen gar nicht mehr. Ein Schuss und Schluss. Padum.
Ferdinand Schmalz (* 1985 in Graz) aufgewachsen in Admont, Obersteiermark, lebt und studiert Theaterwissenschaft und Philosophie in Wien. Am Schauspielhaus Wien und Schauspielhaus Düsseldorf war Schmalz als Regieassistent tätig. Er performt im freien Kollektiv mulde_17 und ist Mitbegründer des Festivals Plötzlichkeiten im Juni 2012 im Theater im Bahnhof Graz. Im Februar 2014 fand die Uraufführung von „Agonie des Friedens“, Folge 4 der Serie „Die Welt von Gestern“, am Schauspielhaus Wien in der Regie von Felicitas Brucker statt.

Termine für Der Herzerlfresser - von Ferdinand Schmalz / Eigenproduktion in Nürnberg, Gostner Hoftheater

April 2017

Mai 2017

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 0,95 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.