Warenkorb:

Tickets im Vorverkauf für: Kuba - zwischen Traum und Wirklichkeit

Kuba - zwischen Traum und Wirklichkeit

Infos zu: Kuba - zwischen Traum und Wirklichkeit

»Marcel Proust schrieb einmal, die wahre Entdeckungsreise bestehe nicht darin, neue Landschaften aufzusuchen, sondern neue Augen zu haben. Tobias Hausers Bilderreise durch Kuba ist eine wahre Entdeckungsreise im Sinne von Proust, weil das Auge seiner Kamera sich verändert hat und weil sein Blick der Blick eines Kubaners ist. Dass es einem Fremden gelungen ist, diese Aura des Kubanischen zu fühlen und in seinen Bildern einzu-fangen, ist eine ungewöhnliche künstlerische Leistung, die Tobias uns Kubanern und der Welt geschenkt hat.«
(Der international renommierte kubanische Filmregisseur Fernando Pérez über den Frei-burger Fotojournalisten Tobias Hauser)

Alle lieben Kuba. Das war nicht immer so. Aber seit sich der tropische Inselstaat auch der nichtsozialistischen Welt öffnete, kommen Prominente wie Papst Franziskus, US-Prä¬si¬dent Barack Obama, die Rolling Stones und Karl Lagerfeld nach Kuba, und Reisende aus aller Welt folgen ihnen. Doch um wirklich zu verstehen, in welch tiefgreifendem Wandel sich das Land gerade befindet, genügt keine kurze Stippvisite. Dafür braucht es jemanden wie Tobias Hauser, dem »der Blick eines Kubaners« attestiert wird: Nur wenige Fotojour-nalisten sind mit Kuba so vertraut wie Tobias Hauser. Seit bald 20 Jahren besucht er die Karibikinsel regelmäßig. Längst ist er fest mit ihr verbunden, kennt sie fast besser als sei-ne Heimat Freiburg im Breisgau. Doch Kuba ist voller Überraschungen, gerade in Zeiten des Wandels, und so lässt er sich immer wieder aufs Neue von seinem verlässlichen Ge-spür für gute Geschichten und spannende Begegnungen durch das Land treiben, stets nah an den Menschen, die ihn mit ungewöhnlichen Erzählungen aus ihrem Leben be-schenken.

Tobias Hauser spricht mit alten Revolutionären über die globalisierte Welt, mit der Jugend über ihre Zukunftsträume und mit alleinerziehenden Müttern über den Wandel der Famili-enstrukturen. Er sucht nach Veränderungen. Was ist aus dem sozialistischen Traum ge-worden?

Seit über 60 Jahren versuchen die Kubaner, eine Utopie zu leben, deren Scheitern viele Gesichter hat: Leere Geschäfte, brachliegende Felder, fehlende Freiheiten, Unrecht. Seit Fidel Castro hinter den Vorhang der politischen Bühne getreten ist, keimt die Hoffnung auf Verbesserungen. Doch welche Möglichkeiten bieten die zarten Samen der freien Markt-wirtschaft, die inzwischen zaghaft zu sprießen beginnen?

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 0,95 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.