Warenkorb:

Tickets im Vorverkauf für: Andorra

Andorra

Infos zu: Andorra

Andorra von Max Frisch

Max Frisch: „Andorra ist der Name für ein Modell.“

Die Geschehnisse, die rückblickend erzählt werden, können sich in jedem Kleinstaat zu jeder Zeit ereignen. Wichtig für das Modell scheint die latente Bedrohung durch einen übermächtigen faschistoiden Nachbarstaat. In unserem Fall die „Schwarzen“ genannt, regiert von einer mörderischen antisemitischen Diktatur. Die Angst vor Überfall und Okkupation durch die „Schwarzen“ kompensieren die Bewohner unseres Kleinstaates durch übertriebene Zurschaustellung ihres Anders-Seins, ihrer Freiheits- und Friedensliebe, ihres Eintretens für Minderheiten wie z.B. Juden. Die Bewohner unseres Modell-Kleinstaates sind die „Weißen“.
Sie haben ihren „Lehrer“ als Helden gefeiert, der einst ein Juden-Baby aus den Klauen der „Schwarzen“ rettete. Dieser vermeintliche Jude ist aber kein knuffiges strahlendes Baby mehr, sondern ein junger Mann mit seinen Bedürfnissen und Wünschen, der seinen Platz in der Gesellschaft sucht.

Hier entfaltet das Drama unseres Modells seine tödliche Dynamik, denn hinter der feierlich zelebrierten gleichheitsfordernden Toleranz der „Weißen“ lodern Vorurteile, Angst vor Minderheiten und Fremdenhass.


----------------------
Regie: Jörg Herwegh
Es spielen: Constanze Baruschke, Susan Hecker, Daniel Holzberg, Ann-Sophie Ludwig, Gernot Ostermann, Yannik Zürcher

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 0,95 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.