Warenkorb:
Keine Versandkosten bis 17. April 2017 innerhalb Deutschlands: kostenloser Brief-Versand bis 100,- €

Tickets im Vorverkauf für: Akkordeonale 2017

Akkordeonale 2017

Infos zu: Akkordeonale 2017

Internationales Akkordeon Festival

Es hat manchmal Tasten, manchmal Knöpfe, manchmal beides. Die Bedienung ist - scheinbar - ganz einfach: Ziehen und Drücken bei gleichzeitigem Pressen der Tasten und / oder Knöpfe in der richtigen Reihenfolge. Was dann entsteht, ist Akkordeonmusik. Fetzig oder stimmungsvoll, beschwingt oder melancholisch. Das Akkordeon ist ein Instrument, das eine Welt in sich trägt und das um die Welt getragen wurde. Wie jedes Jahr versammelt der Niederländer Akkordeon-Fan und -Virtuose Servais Haanen Akkordeonisten aus allen vier Himmelsrichtungen zum Akkordeonale-Festival. Und wie jedes Jahr gastiert er damit auch in Offenburg. Heuer kommen seine Gäste aus Bayern, Frankreich, Russland, Schottland und Madagaskar. Alevtina Nikitina enthüllt die russische Seele im Bajan, der Osteuropa-Variante des Akkordeons. Stefan Straubinger hat die echte und ursprüngliche alpenländische Volksmusik intus, vermischt mit Schrammel-, Bordun- und Mittelalterklang, also den tief liegenden Ursprüngen. Laurent Derache begleitete im Stammland des Chansons unzählige Chansonniers und ist gleichermaßen inspiriert vom Jazz, von Johann Sebastian Bach und von Ravel. Rinah Rakotovao spielt madagassische Folklore - auf einem der wenigen funktionierenden Akkordeons, die es in Madagaskar noch gibt. Das Land ist zu arm, um neue Instrumente zu kaufen. Bleibt noch das Duo ,,12th Day": Schotten-Folk mit Harfe und Geige als Gegenpol zu soviel Quetschkommode.

© Patrick Hajahiaina

Veranstaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 0,95 EUR, zzgl. Versand- und Zahlungsgebühren. Angebot unverbindlich. Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten.