Mimimaus wartet auf den Winter (2+)

Mimimaus wartet auf den Winter (2+)
am 03.12.2021
Ottomaus Figurentheater | Figurentheater Für ein Publikum ab 2 Jahren. Es ist Herbst und die Blätter am Baum leuchten in den wunderschönsten Farben. Mimimaus ist zwar klein, aber sie weiß: “Bald kommt der Winter.“ Darum sammelt sie eifrig... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Termine

Orte Datum
Osnabrück
Figurentheater Alte Fuhrhalterei
Fr. 03.12.2021 16:00 Uhr Tickets ab 7,50 €

Event-Info

Ottomaus Figurentheater | Figurentheater

Für ein Publikum ab 2 Jahren.

Es ist Herbst und die Blätter am Baum leuchten in den wunderschönsten Farben. Mimimaus ist zwar klein, aber sie weiß: “Bald kommt der Winter.“ Darum sammelt sie eifrig leckere Sachen zum Fressen und bringt sie in ihr Mauseloch. Nicht ganz so fleißig sind dagegen der kleine lustige Vogel und der Bär.

Konzeption/Regie: Ottomaus Figurentheater
Spiel: Reinhild Gerding-Otto

Foto: Sarah Häring

Gefördert durch die ASSITEJ mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR - Junges Publikum.

Unterstützt mit Mitteln des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land e. V., gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen. Gefördert mit Mitteln der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte.

Event-Info

Ottomaus Figurentheater | Figurentheater

Für ein Publikum ab 2 Jahren.

Es ist Herbst und die Blätter am Baum leuchten in den wunderschönsten Farben. Mimimaus ist zwar klein, aber sie weiß: “Bald kommt der Winter.“ Darum sammelt sie eifrig leckere Sachen zum Fressen und bringt sie in ihr Mauseloch. Nicht ganz so fleißig sind dagegen der kleine lustige Vogel und der Bär.

Konzeption/Regie: Ottomaus Figurentheater
Spiel: Reinhild Gerding-Otto

Foto: Sarah Häring

Gefördert durch die ASSITEJ mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR - Junges Publikum.

Unterstützt mit Mitteln des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land e. V., gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen. Gefördert mit Mitteln der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte.