Melanie C

Melanie C
06.05.2021 – 17.05.2021
2020 kehrt Melanie C. auf die Solo-Pop-Bühnen zurück. Als wichtige Stimme im modernen Diskurs überDepressionen, Body Positivity und die LGBTQ-Gemeinschaft war ihr bahnbrechender Einfluss wohl noch nie so offensichtlich wie heute. weiterlesen
Tickets ab 52,85 €

Event-Info

2020 kehrt Melanie C. auf die Solo-Pop-Bühnen zurück. Als wichtige Stimme im modernen Diskurs überDepressionen, Body Positivity und die LGBTQ-Gemeinschaft war ihr bahnbrechender Einfluss wohl noch nie so offensichtlich wie heute. Ihr kommendes Album entwickelt ihren Sound ebenso weiter, wie sie Melanie zu ihren Wurzeln zurückblicken lässt: Schließlich wurde sie nicht nur in der größten Girl-Band der Welt groß,sondern auch in der Club-Kultur rund um ihre Kindheit in Widnes (wo sie sich davonschlich und den Prodigy-Raves beiwohnte). Mit über 100 Millionen verkauften Tonträgern und mehreren BRIT-, Ivor-, Billboard- und Olivier-Awards fühlt sich ihr bevorstehendes Album dennoch wieneues, sichereres Terrain für Melanie C an - und ein glorreiches neues Kapitel für Girl Power.Doch um die Geschichte zur Entstehung des neuen Albums zu erzählen, muss man ein wenig ausholen undzurück ins Jahr 2019 blicken: Ein Jahr voller Höhepunkte für Melanie C.

Zurücklehnen, bequem machen,zuhören.Im Frühsommer 2019 fand nichts geringeres als die Blockbuster-Reunion Tournee der Spice Girls statt, mitkomplett ausverkauften Stadien, und Stadtzentren, vollgepackt mit ausgefallen gekleideten Fans – Einefröhliche Erinnerung daran, welchen Zauber die 90er Jahre Girl Power noch immer auf den Pop ausübt. Nach der Tour ist vor der Tour – und so zog Melanie nur wenige Tage nach den letzten Shows mit den SpiceGirls (direkt drei mal in Folge im ausverkauften Wembley-Stadion) mit einer nicht weniger glamourösen Tournee Rund um den Globus: Mit ihren neuen besten Freunden, dem LGBTQ+ Clubkollektiv ‚Sink The Pink“,mit der sie weltweit bei Pride-Paraden auftrat.

In diesem Rahmen wurde sie – als erste internationale Künstlerin überhaupt – dazu eingeladen, der Hosteines Umzugswagens in Sao Paolo zu sein, performte auf dem Times Square in New York zur „World Pride’sClosing Party“ und machte Tourstops in u.a. Stockholm, Santiago, Amsterdam, Köln, London, Berlin,Brighton, Belfast und Dublin. Diese Tournee erwies sich als entscheiden für Melanies zukünftige Pläne."Wieder ein Spice Girl zu sein, war wie ein Märchen, und ich liebte jeden Augenblick", sagt Melanie, "aber aufdiesem Festwagen in Sao Paolo zu sein, mit drei Millionen Menschen auf den Straßen, war wie nichts, was ichje zuvor erlebt hatte. Es war einer dieser Höhepunkte, von denen man hofft, nie wieder herunterzukommen“.

Event-Info

2020 kehrt Melanie C. auf die Solo-Pop-Bühnen zurück. Als wichtige Stimme im modernen Diskurs überDepressionen, Body Positivity und die LGBTQ-Gemeinschaft war ihr bahnbrechender Einfluss wohl noch nie so offensichtlich wie heute. Ihr kommendes Album entwickelt ihren Sound ebenso weiter, wie sie Melanie zu ihren Wurzeln zurückblicken lässt: Schließlich wurde sie nicht nur in der größten Girl-Band der Welt groß,sondern auch in der Club-Kultur rund um ihre Kindheit in Widnes (wo sie sich davonschlich und den Prodigy-Raves beiwohnte). Mit über 100 Millionen verkauften Tonträgern und mehreren BRIT-, Ivor-, Billboard- und Olivier-Awards fühlt sich ihr bevorstehendes Album dennoch wieneues, sichereres Terrain für Melanie C an - und ein glorreiches neues Kapitel für Girl Power.Doch um die Geschichte zur Entstehung des neuen Albums zu erzählen, muss man ein wenig ausholen undzurück ins Jahr 2019 blicken: Ein Jahr voller Höhepunkte für Melanie C.

Zurücklehnen, bequem machen,zuhören.Im Frühsommer 2019 fand nichts geringeres als die Blockbuster-Reunion Tournee der Spice Girls statt, mitkomplett ausverkauften Stadien, und Stadtzentren, vollgepackt mit ausgefallen gekleideten Fans – Einefröhliche Erinnerung daran, welchen Zauber die 90er Jahre Girl Power noch immer auf den Pop ausübt. Nach der Tour ist vor der Tour – und so zog Melanie nur wenige Tage nach den letzten Shows mit den SpiceGirls (direkt drei mal in Folge im ausverkauften Wembley-Stadion) mit einer nicht weniger glamourösen Tournee Rund um den Globus: Mit ihren neuen besten Freunden, dem LGBTQ+ Clubkollektiv ‚Sink The Pink“,mit der sie weltweit bei Pride-Paraden auftrat.

In diesem Rahmen wurde sie – als erste internationale Künstlerin überhaupt – dazu eingeladen, der Hosteines Umzugswagens in Sao Paolo zu sein, performte auf dem Times Square in New York zur „World Pride’sClosing Party“ und machte Tourstops in u.a. Stockholm, Santiago, Amsterdam, Köln, London, Berlin,Brighton, Belfast und Dublin. Diese Tournee erwies sich als entscheiden für Melanies zukünftige Pläne."Wieder ein Spice Girl zu sein, war wie ein Märchen, und ich liebte jeden Augenblick", sagt Melanie, "aber aufdiesem Festwagen in Sao Paolo zu sein, mit drei Millionen Menschen auf den Straßen, war wie nichts, was ichje zuvor erlebt hatte. Es war einer dieser Höhepunkte, von denen man hofft, nie wieder herunterzukommen“.

Video