Matthias Brandt & Jens Thomas - Krankenakte Robert Schumann

Matthias Brandt & Jens Thomas - Krankenakte Robert Schumann
am 19.02.2023
Matthias Brandt & Jens Thomas Krankenakte Robert Schumann Eine Wort-Musik-Collage nach dem Roman »Schumanns Schatten« von Peter Härtling In ihrem neuen Projekt widmen sich Matthias Brandt und Jens Thomas dem Schaffen und der komplexen Persönlichkeit... weiterlesen
Tickets ab 22,30 €

Termine

Orte Datum
Wolfenbüttel
Lessingtheater
So. 19.02.2023 18:00 Uhr Tickets ab 22,30 €

Event-Info

Matthias Brandt & Jens Thomas
Krankenakte Robert Schumann
Eine Wort-Musik-Collage nach dem Roman »Schumanns Schatten« von Peter Härtling

In ihrem neuen Projekt widmen sich Matthias Brandt und Jens Thomas dem Schaffen und der komplexen Persönlichkeit Robert Schumanns. Wie bei kaum einem anderen Komponisten verbindet sich bei ihm Künstlerisches mit Biografischem. Seine psychische Instabilität, die immer wiederkehrenden depressiven Schübe und Zustände »völliger nervöser Erschöpfung«, die fixe Idee, wahnsinnig zu werden – all dies spiegelt sich zweifellos bei Schumann wider.

Matthias Brandt und Jens Thomas inszenieren dieses Phänomen in einer individuell ausgestalteten Collage aus Wort und improvisierter Musik. Nichts scheint an diesen Abenden festgelegt oder routiniert einstudiert zu sein. Matthias Brandt, 1961 in Berlin geboren, ist in vielen Film- und Fernsehrollen zu sehen. Der mehrfach ausgezeichnete Schauspieler ist seit 2013 mit Jens Thomas in ungewöhnlichen Bühneninszenierungen zu erleben. Als Autor wurde er mit »Raumpatrouille« und »Blackbird« bekannt.

Jens Thomas, 1970 in Braunschweig geboren, studierte Jazz- Klavier an der Musikhochschule in Hamburg. 2010 komponierte er die Musik zum NDR-Dokumentarfilm »Tod auf dem Hochsitz« und 2016 veröffentlichte er sein Album »Memory Boy«.

Besetzung: Matthias Brandt, Jens Thomas

©-Foto: Mathias Bothor

Weitere Events

Event-Info

Matthias Brandt & Jens Thomas
Krankenakte Robert Schumann
Eine Wort-Musik-Collage nach dem Roman »Schumanns Schatten« von Peter Härtling

In ihrem neuen Projekt widmen sich Matthias Brandt und Jens Thomas dem Schaffen und der komplexen Persönlichkeit Robert Schumanns. Wie bei kaum einem anderen Komponisten verbindet sich bei ihm Künstlerisches mit Biografischem. Seine psychische Instabilität, die immer wiederkehrenden depressiven Schübe und Zustände »völliger nervöser Erschöpfung«, die fixe Idee, wahnsinnig zu werden – all dies spiegelt sich zweifellos bei Schumann wider.

Matthias Brandt und Jens Thomas inszenieren dieses Phänomen in einer individuell ausgestalteten Collage aus Wort und improvisierter Musik. Nichts scheint an diesen Abenden festgelegt oder routiniert einstudiert zu sein. Matthias Brandt, 1961 in Berlin geboren, ist in vielen Film- und Fernsehrollen zu sehen. Der mehrfach ausgezeichnete Schauspieler ist seit 2013 mit Jens Thomas in ungewöhnlichen Bühneninszenierungen zu erleben. Als Autor wurde er mit »Raumpatrouille« und »Blackbird« bekannt.

Jens Thomas, 1970 in Braunschweig geboren, studierte Jazz- Klavier an der Musikhochschule in Hamburg. 2010 komponierte er die Musik zum NDR-Dokumentarfilm »Tod auf dem Hochsitz« und 2016 veröffentlichte er sein Album »Memory Boy«.

Besetzung: Matthias Brandt, Jens Thomas

©-Foto: Mathias Bothor