Martin Zingsheim - "aber bitte mit ohne"

Martin Zingsheim - "aber bitte mit ohne"
am 18.12.2020
Heutzutage ist Verzicht der wahre Luxus. Echte Teilzeit-Asketen verzichten eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und vor allem eine eigene Meinung. Einfach loslassen. Auch Martin Zingsheim hat sich frei gemacht. Ein Mann. Ein Mikro.... weiterlesen
Tickets ab 18,00 €

Event-Info

Heutzutage ist Verzicht der wahre Luxus. Echte Teilzeit-Asketen verzichten eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und vor allem eine eigene Meinung. Einfach loslassen. Auch Martin Zingsheim hat sich frei gemacht. Ein Mann. Ein Mikro. Keine Pyrotechnik. Denn alles, was Du hast, hat irgendwann Dich. Und Relevanz braucht keine Requisiten.
Wenn Überflussgesellschaften Verzicht üben, ist das Leben voller Widersprüche. Zweitägige Fernreisen treten viele nur noch in fair gehandelten Öko-Klamotten an und transportieren Wasser in Plastikflaschen mit dem Elektrofahrrad. Martin Zingsheim, ausgezeichnet u.a. mit dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Salzburger Stier, findet in seinem siebten Soloprogramm gleich eine ganze Menge Wahnsinn, auf den man sofort verzichten könnte: Kundenrezensionen, Terrorismus-Experten, Tierfreunde, Hobbypsychologen, Online-Petitionen und glutenfreie Sprühsahne. "Der promovierte Kabarettist ist ein kluger Kopf und ein Meister des geschliffenen Wortes." (Westdeutsche Zeitung) "Mit enormem Sprachgefühl arbeitet er sich in rasantem Sprechtempo durch abenteuerliche Satzkonstruktionen, sodass dem Auditorium die Ohren nur so rauschen. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Wortakrobatik mit Scharfsinn, Zynismus und Selbstironie - da schmerzen die Lachmuskeln, und die Synapsen im Kopf tanzen Rock ´n´ Roll." (Allgemeine Zeitung Mainz). Zingsheim ist wie Philosophie, nur mit Witzen statt mit Fußnoten. "Er sorgt in der Tat von Anfang bis Ende für gute Laune!" (SZ)

Event-Info

Heutzutage ist Verzicht der wahre Luxus. Echte Teilzeit-Asketen verzichten eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und vor allem eine eigene Meinung. Einfach loslassen. Auch Martin Zingsheim hat sich frei gemacht. Ein Mann. Ein Mikro. Keine Pyrotechnik. Denn alles, was Du hast, hat irgendwann Dich. Und Relevanz braucht keine Requisiten.
Wenn Überflussgesellschaften Verzicht üben, ist das Leben voller Widersprüche. Zweitägige Fernreisen treten viele nur noch in fair gehandelten Öko-Klamotten an und transportieren Wasser in Plastikflaschen mit dem Elektrofahrrad. Martin Zingsheim, ausgezeichnet u.a. mit dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Salzburger Stier, findet in seinem siebten Soloprogramm gleich eine ganze Menge Wahnsinn, auf den man sofort verzichten könnte: Kundenrezensionen, Terrorismus-Experten, Tierfreunde, Hobbypsychologen, Online-Petitionen und glutenfreie Sprühsahne. "Der promovierte Kabarettist ist ein kluger Kopf und ein Meister des geschliffenen Wortes." (Westdeutsche Zeitung) "Mit enormem Sprachgefühl arbeitet er sich in rasantem Sprechtempo durch abenteuerliche Satzkonstruktionen, sodass dem Auditorium die Ohren nur so rauschen. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Wortakrobatik mit Scharfsinn, Zynismus und Selbstironie - da schmerzen die Lachmuskeln, und die Synapsen im Kopf tanzen Rock ´n´ Roll." (Allgemeine Zeitung Mainz). Zingsheim ist wie Philosophie, nur mit Witzen statt mit Fußnoten. "Er sorgt in der Tat von Anfang bis Ende für gute Laune!" (SZ)