Madison Beer

Madison Beer
04.04.2022 – 24.04.2022
„Nach einem so herausfordernden Jahr freue ich mich sehr, wieder auf Tour gehen und vor meinen Fans auftreten zu können“, sagt Madison. „Ich habe mein Herz und meine Seele in Life Support hineingegeben und von dem Tag geträumt, an dem ich endlich wieder auf die Bühne gehen kann, um dies zu präsentieren und mit euch allen zu feiern. Meine Fans haben mir von Anfang an zur Seite gestanden, daher freue ich mich, endlich wieder unterwegs sein zu können, um diese Erfahrung mit meinen Fans zu teilen.“ weiterlesen
Tickets ab 34,05 €

Event-Info

„Nach einem so herausfordernden Jahr freue ich mich sehr, wieder auf Tour gehen und vor meinen Fans auftreten zu können“, sagt Madison. „Ich habe mein Herz und meine Seele in Life Support hineingegeben und von dem Tag geträumt, an dem ich endlich wieder auf die Bühne gehen kann, um dies zu präsentieren und mit euch allen zu feiern. Meine Fans haben mir von Anfang an zur Seite gestanden, daher freue ich mich, endlich wieder unterwegs sein zu können, um diese Erfahrung mit meinen Fans zu teilen.“

Die Europakonzerte 2022 folgen auf die kürzlich angekündigte US-Tour, die im Herbst 2021 stattfindet, inklusive einer zweitägigen Konzertresidenz im Resorts World Las Vegas.

Madisons Debütalbum Life Support wurde unter kritischem Beifall Anfang dieses Jahres veröffentlicht. Es ist ihr bisher stärkstes persönliches und künstlerisches Statement und zeigt

Madisons Entwicklung: vollständige kreative Kontrolle durch das Schreiben ihrer eigenen Songs, das Produzieren und das Entwerfen ihrer eigenen Visuals.

Life Support verzeichnet bisher über 700 Millionen Streams und debütierte auf Platz 1 bei iTunes in den USA, Rang 1 der Album-Charts bei Spotify US sowie Platz 2 der weltweiten Spotify Alben-Hitliste und in den Top 30 der offiziellen UK-Album-Charts. Life Support enthält die Singles „Selfish“, Madisons schnellste mit Gold ausgezeichnete Platte, sowie „BOYSHIT“, die Billboard als einen späten Fall für eine der besten „pop chorus openings of 2020“ bezeichnete. Madison Beer erhielt Anerkennung u.a. von The Guardian, The Sunday Times, i-D, NME, Clash, V Magazine, Paperund dem Rolling Stone, der sie als „aufstrebenden Popstar“ bezeichnete. Weltweit blickt sie bislang auf über 3 Milliarden Streams und eine Social-Media-Followerschaft von über 25 Millionen auf Instagram, 14 Millionen auf TikTok sowie 3 Millionen auf Twitter.

Bevor Madison Beer Ende 2019 bei Epic Records unterschrieb, erzielte die Sängerin mit ihrem Partner First Access Entertainment beispiellosen Erfolg als unabhängige Künstlerin. Ihre Debüt-EP As She Pleases machte sie zur ersten unabhängigen Solokünstlerin, die es in die Top 20 der Radio-Charts schaffte.

Fotocredit: Matthew Priestly

Event-Info

„Nach einem so herausfordernden Jahr freue ich mich sehr, wieder auf Tour gehen und vor meinen Fans auftreten zu können“, sagt Madison. „Ich habe mein Herz und meine Seele in Life Support hineingegeben und von dem Tag geträumt, an dem ich endlich wieder auf die Bühne gehen kann, um dies zu präsentieren und mit euch allen zu feiern. Meine Fans haben mir von Anfang an zur Seite gestanden, daher freue ich mich, endlich wieder unterwegs sein zu können, um diese Erfahrung mit meinen Fans zu teilen.“

Die Europakonzerte 2022 folgen auf die kürzlich angekündigte US-Tour, die im Herbst 2021 stattfindet, inklusive einer zweitägigen Konzertresidenz im Resorts World Las Vegas.

Madisons Debütalbum Life Support wurde unter kritischem Beifall Anfang dieses Jahres veröffentlicht. Es ist ihr bisher stärkstes persönliches und künstlerisches Statement und zeigt

Madisons Entwicklung: vollständige kreative Kontrolle durch das Schreiben ihrer eigenen Songs, das Produzieren und das Entwerfen ihrer eigenen Visuals.

Life Support verzeichnet bisher über 700 Millionen Streams und debütierte auf Platz 1 bei iTunes in den USA, Rang 1 der Album-Charts bei Spotify US sowie Platz 2 der weltweiten Spotify Alben-Hitliste und in den Top 30 der offiziellen UK-Album-Charts. Life Support enthält die Singles „Selfish“, Madisons schnellste mit Gold ausgezeichnete Platte, sowie „BOYSHIT“, die Billboard als einen späten Fall für eine der besten „pop chorus openings of 2020“ bezeichnete. Madison Beer erhielt Anerkennung u.a. von The Guardian, The Sunday Times, i-D, NME, Clash, V Magazine, Paperund dem Rolling Stone, der sie als „aufstrebenden Popstar“ bezeichnete. Weltweit blickt sie bislang auf über 3 Milliarden Streams und eine Social-Media-Followerschaft von über 25 Millionen auf Instagram, 14 Millionen auf TikTok sowie 3 Millionen auf Twitter.

Bevor Madison Beer Ende 2019 bei Epic Records unterschrieb, erzielte die Sängerin mit ihrem Partner First Access Entertainment beispiellosen Erfolg als unabhängige Künstlerin. Ihre Debüt-EP As She Pleases machte sie zur ersten unabhängigen Solokünstlerin, die es in die Top 20 der Radio-Charts schaffte.

Fotocredit: Matthew Priestly