Lydie Auvray Trio - Musetteries

am 19.09.2020
Ticketpreise inkl. 3,00 € Corona-Zuschlag Entgegen der heute schon gültigen Regelung jeden Saalstuhl zu belegen, gehen wir den sicheren Weg und stellen nur 94 Plätze in unserem großen Saal zur Verfügung, also weniger Reihen und entsprechende... weiterlesen
Tickets ab 17,50 €

Event-Info

Ticketpreise inkl. 3,00 € Corona-Zuschlag
Entgegen der heute schon gültigen Regelung jeden Saalstuhl zu belegen, gehen wir den sicheren Weg und stellen nur 94 Plätze in unserem großen Saal zur Verfügung, also weniger Reihen und entsprechende Abstände zwischen den Stühlen.

Lydie Auvray: Akkordeon & Gesang
Eckes Malz: Klavier & Percussion
Markus Tiedemann: Gitarren

Wer der Grande Dame des Akkordeons auf ihrer neuen CD „Musetteries" zuhört, erlebt eine ebenso abwechslungsreiche wie stimmige Reise durch unterschiedliche musikalische Landschaften. Wie zum Beispiel den sinnlichen Tango „Macho Picchu", dessen Titel dem männlichen Part des Tango humorvoll entspricht. „La Java d’Manu" ist ein frecher Java, wie er bei einem „Bal-Musette“ in den Vorstädten getanzt wurde.
Für „Cohabitation" treffen zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander: ein afrikanischer Rhythmus flirtet hier mit einem klassischen Musette-Walzer.

Aber auch vertraute Werke, von denen manche schon Kultstatus bei ihren Fans haben, kommen selbstverständlich nicht zu kurz. Typische „lydieske“ Walzer und Tangos, berührende Lieder in französischer Sprache, deren Inhalt die Künstlerin charmant erläutert, und auch Weltmusik im weitesten Sinne – mal lyrisch-melancholisch, mal rhythmisch-feurig. Zusammen mit ihren beiden Begleitmusikern macht Lydie Auvray mit ihrer ausnehmend gefühlsbetonten Musik aus jedem Konzert ein bleibendes Erlebnis.

www.lydieauvray.de, Foto: Volker Neumann

Event-Info

Ticketpreise inkl. 3,00 € Corona-Zuschlag
Entgegen der heute schon gültigen Regelung jeden Saalstuhl zu belegen, gehen wir den sicheren Weg und stellen nur 94 Plätze in unserem großen Saal zur Verfügung, also weniger Reihen und entsprechende Abstände zwischen den Stühlen.

Lydie Auvray: Akkordeon & Gesang
Eckes Malz: Klavier & Percussion
Markus Tiedemann: Gitarren

Wer der Grande Dame des Akkordeons auf ihrer neuen CD „Musetteries" zuhört, erlebt eine ebenso abwechslungsreiche wie stimmige Reise durch unterschiedliche musikalische Landschaften. Wie zum Beispiel den sinnlichen Tango „Macho Picchu", dessen Titel dem männlichen Part des Tango humorvoll entspricht. „La Java d’Manu" ist ein frecher Java, wie er bei einem „Bal-Musette“ in den Vorstädten getanzt wurde.
Für „Cohabitation" treffen zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander: ein afrikanischer Rhythmus flirtet hier mit einem klassischen Musette-Walzer.

Aber auch vertraute Werke, von denen manche schon Kultstatus bei ihren Fans haben, kommen selbstverständlich nicht zu kurz. Typische „lydieske“ Walzer und Tangos, berührende Lieder in französischer Sprache, deren Inhalt die Künstlerin charmant erläutert, und auch Weltmusik im weitesten Sinne – mal lyrisch-melancholisch, mal rhythmisch-feurig. Zusammen mit ihren beiden Begleitmusikern macht Lydie Auvray mit ihrer ausnehmend gefühlsbetonten Musik aus jedem Konzert ein bleibendes Erlebnis.

www.lydieauvray.de, Foto: Volker Neumann