Lisa Eckhart - Die Vorteile des Lasters

Lisa Eckhart - Die Vorteile des Lasters
16.12.2020 – 22.11.2021
Es war nicht alles schlecht unter Gott. Gut war zum Beispiel, dass alles schlecht war. Denn alles, was man tat, war Sünde. Wir waren alle gute Christen und hatten einen Heidenspaß. Die Hölle zählte Leistungsgruppen, Ablässe waren das perfekte... weiterlesen
Tickets ab 13,00 €

Event-Info

Es war nicht alles schlecht unter Gott. Gut war zum Beispiel, dass alles schlecht war. Denn alles, was man tat, war Sünde. Wir waren alle gute Christen und hatten einen Heidenspaß. Die Hölle zählte Leistungsgruppen, Ablässe waren das perfekte Last-Minute Geschenk und lasterhaft zu sein noch Kunst. Doch dann starb Gott ganz unerwartet an chronischer Langeweile. Und bei der Testamentsverlesung hieß es, wir wären alle von der Ursünde enterbt. Fortan war kein Mensch mehr schlecht, jedes Laster straffrei und die Hölle wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. So fand der Spaß ein jähes Ende.
Darum gilt es, die Sünden neu zu erfinden.

Lisa Eckhart, Poetry-Slam Meisterin und Kabarettistin begeistert und schockiert zugleich. Mit philosophischer Wortgewandtheit und rabenschwarzem Humor bewegt sie sich gekonnt am Rande des guten Geschmacks und macht ihr Publikum bisweilen sprachlos. Mit ihrem zweiten Soloprogramm kommt die vielfach ausgezeichnete Steirerin nun erstmalig nach Fürstenfeld.

„Lisa Eckhart ist böse. Sehr böse. (…) Ihrem Publikum bleibt das Lachen schon mal irgendwo im Kehlkopf stecken – ein untrügliches Zeichen für einen Witz, der alles andere als politisch korrekt, aber dennoch irgendwie lustig ist.“ (Deutschlandfunk)

Event-Info

Es war nicht alles schlecht unter Gott. Gut war zum Beispiel, dass alles schlecht war. Denn alles, was man tat, war Sünde. Wir waren alle gute Christen und hatten einen Heidenspaß. Die Hölle zählte Leistungsgruppen, Ablässe waren das perfekte Last-Minute Geschenk und lasterhaft zu sein noch Kunst. Doch dann starb Gott ganz unerwartet an chronischer Langeweile. Und bei der Testamentsverlesung hieß es, wir wären alle von der Ursünde enterbt. Fortan war kein Mensch mehr schlecht, jedes Laster straffrei und die Hölle wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. So fand der Spaß ein jähes Ende.
Darum gilt es, die Sünden neu zu erfinden.

Lisa Eckhart, Poetry-Slam Meisterin und Kabarettistin begeistert und schockiert zugleich. Mit philosophischer Wortgewandtheit und rabenschwarzem Humor bewegt sie sich gekonnt am Rande des guten Geschmacks und macht ihr Publikum bisweilen sprachlos. Mit ihrem zweiten Soloprogramm kommt die vielfach ausgezeichnete Steirerin nun erstmalig nach Fürstenfeld.

„Lisa Eckhart ist böse. Sehr böse. (…) Ihrem Publikum bleibt das Lachen schon mal irgendwo im Kehlkopf stecken – ein untrügliches Zeichen für einen Witz, der alles andere als politisch korrekt, aber dennoch irgendwie lustig ist.“ (Deutschlandfunk)