Lesung mit Stefan Schwarz - „Da stimmt was nicht“

am 29.06.2021
Stefan Schwarz ist Kult. Der Schriftsteller und Journalist wird von Jürgen von der Lippe hymnisch gefeiert: „Stefan Schwarz ist schlicht und ergreifend der komischste Comdy-Autor im Moment – und der sprachmächtigste“, urteilt etwa Jürgen von... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Termine

Orte Datum
Bad Orb
Konzerthalle Bad Orb
Di. 29.06.2021 19:30 Uhr Tickets ab 13,50 €

Event-Info

Stefan Schwarz ist Kult. Der Schriftsteller und Journalist wird von Jürgen von der Lippe hymnisch gefeiert: „Stefan Schwarz ist schlicht und ergreifend der komischste Comdy-Autor im Moment – und der sprachmächtigste“, urteilt etwa Jürgen von der Lippe. Schwarz schreibt Romane, Drehbücher, Theaterstücke, Kurzgeschichten und Kolumnen. Er hat fürs Fernsehen das Buch zur ARD-Serie „Sedwitz“ geschrieben – und aktuell seine ganze eigene Version der Deutschen Heldensagen. „Als Männer noch nicht in Betten starben“, so der Titel des mit viel Witz und Verve erzählenden Werks rund um Drachentöter und Schwerenöter.
Vorgestellt wird das Buch am 29. Juni 2021 ab 19.30 Uhr im Gartensaal der Bad Orber Konzerthalle. Von einer simplen Lesung in diesem Zusammenhang zu sprechen, verbietet sich: Die Lesungen von Schwarz genießen schon lange Kultstatus.
Worum es geht, hat der Rowohlt-Verlag treffend zusammengefasst: „Sie gehören zum Bildungsgut – aber wer hätte gedacht, dass die deutschen Heldensagen so spannend und zugleich komisch erzählt werden könnten? Gewaltbereite junge Männer, die in fremde Länder reisen. Kleinwüchsige, die mit Vorurteilen zu kämpfen haben. Partys auf Pump, Alphafrauen, die sich nicht den Dreck unterm Fingernagel gönnen. Mit viel Gespür für alle pikanten Details, an denen andere Nachdichter entweder jugendschonend oder pathetisch vorüber eilen, führt Stefan Schwarz durch die deutschen Heldensagen – und entdeckt die alten Recken als unsere Zeitgenossen. Wieland der Schmied, der erste Wirtschaftsflüchtling in frühen Zeiten des Fachkräftemangels? Der Königinnenstreit zu Worms, nichts anderes als ein profaner Zickenkrieg? Stefan Schwarz holt seine Helden vom vergoldeten Podest und formuliert zugleich eine glühende Hommage an das überlieferte Erzählgut. Lustiger können Sie Ihre Bildungslücken nicht füllen!“ Unbändige Fabulierlust und ironischer Blick lassen die moralischen Ungeheuerlichkeiten dieser Geschichten in einem ganz besonderen Licht erscheinen. Das ist klug, hintersinnig – und unglaublich lustig.
Dem Leipziger Comedy-Autor, Jahrgang 1965, wurde verschiedentlich „überraschende Gedanken in eleganten Formulierungen“ attestiert. Dass er Dialekte und Dialoge in Perfektion auf die Bühne bringen kann, ist immer wieder nach Lesungen zu erfahren. Auf die Bad Orber Zuhörerschaft wartet somit ein Lesefest der besonderen Art.

Veranstaltet wird die Lesung von der Bad Orb Kur GmbH in Kooperation mit der Wächtersbacher Altstadt-Buchhandlung Dichtung & Wahrheit.

Event-Info

Stefan Schwarz ist Kult. Der Schriftsteller und Journalist wird von Jürgen von der Lippe hymnisch gefeiert: „Stefan Schwarz ist schlicht und ergreifend der komischste Comdy-Autor im Moment – und der sprachmächtigste“, urteilt etwa Jürgen von der Lippe. Schwarz schreibt Romane, Drehbücher, Theaterstücke, Kurzgeschichten und Kolumnen. Er hat fürs Fernsehen das Buch zur ARD-Serie „Sedwitz“ geschrieben – und aktuell seine ganze eigene Version der Deutschen Heldensagen. „Als Männer noch nicht in Betten starben“, so der Titel des mit viel Witz und Verve erzählenden Werks rund um Drachentöter und Schwerenöter.
Vorgestellt wird das Buch am 29. Juni 2021 ab 19.30 Uhr im Gartensaal der Bad Orber Konzerthalle. Von einer simplen Lesung in diesem Zusammenhang zu sprechen, verbietet sich: Die Lesungen von Schwarz genießen schon lange Kultstatus.
Worum es geht, hat der Rowohlt-Verlag treffend zusammengefasst: „Sie gehören zum Bildungsgut – aber wer hätte gedacht, dass die deutschen Heldensagen so spannend und zugleich komisch erzählt werden könnten? Gewaltbereite junge Männer, die in fremde Länder reisen. Kleinwüchsige, die mit Vorurteilen zu kämpfen haben. Partys auf Pump, Alphafrauen, die sich nicht den Dreck unterm Fingernagel gönnen. Mit viel Gespür für alle pikanten Details, an denen andere Nachdichter entweder jugendschonend oder pathetisch vorüber eilen, führt Stefan Schwarz durch die deutschen Heldensagen – und entdeckt die alten Recken als unsere Zeitgenossen. Wieland der Schmied, der erste Wirtschaftsflüchtling in frühen Zeiten des Fachkräftemangels? Der Königinnenstreit zu Worms, nichts anderes als ein profaner Zickenkrieg? Stefan Schwarz holt seine Helden vom vergoldeten Podest und formuliert zugleich eine glühende Hommage an das überlieferte Erzählgut. Lustiger können Sie Ihre Bildungslücken nicht füllen!“ Unbändige Fabulierlust und ironischer Blick lassen die moralischen Ungeheuerlichkeiten dieser Geschichten in einem ganz besonderen Licht erscheinen. Das ist klug, hintersinnig – und unglaublich lustig.
Dem Leipziger Comedy-Autor, Jahrgang 1965, wurde verschiedentlich „überraschende Gedanken in eleganten Formulierungen“ attestiert. Dass er Dialekte und Dialoge in Perfektion auf die Bühne bringen kann, ist immer wieder nach Lesungen zu erfahren. Auf die Bad Orber Zuhörerschaft wartet somit ein Lesefest der besonderen Art.

Veranstaltet wird die Lesung von der Bad Orb Kur GmbH in Kooperation mit der Wächtersbacher Altstadt-Buchhandlung Dichtung & Wahrheit.