Land des Lächelns - Operette von Franz Lehár

Land des Lächelns - Operette von Franz Lehár
11.04.2019 – 14.04.2019
Land des Lächelns - Operette von Franz Lehar Lisa, eine junge Wiener Adelige, verliebt sich in den chinesischen Prinzen Sou-Chong, der als Gesandter seines Heimatlandes in Wien Dienst tut. Als dieser überraschend nach China zurückberufen... weiterlesen
Tickets ab 18,10 €

Weitere Events

Das Phantom der Oper - mit Weltstar Deborah Sasson

Das Phantom der Oper - mit Weltstar Deborah Sasson

26.12.2018 – 24.01.2020
Tickets ab 23,90
Andrea Bocelli - World Tour

Andrea Bocelli - World Tour

am 11.01.2019
Tickets ab 70,10
Das Phantom der Oper - Central Musical Company

Das Phantom der Oper - Central Musical Company

02.01.2019 – 18.02.2019
Tickets ab 22,05

Event-Info

Land des Lächelns
- Operette von Franz Lehar

Lisa, eine junge Wiener Adelige, verliebt sich in den chinesischen Prinzen Sou-Chong, der als Gesandter seines Heimatlandes in Wien Dienst tut. Als dieser überraschend nach China zurückberufen wird, entschließt sie sich, ihn zu heiraten und mit ihm zu gehen. In China jedoch muss Lisa feststellen, dass ihr Sou-Chongs Liebe allein nicht über die Fremdheit der Kultur hinweghilft. Als Sou-Chong auf Drängen seines Onkels Tschang nach Landessitte vier Mandschumädchen heiraten soll, realisiert Lisa, dass sie sich niemals in China zu Hause fühlen wird. Sie folgt ihrem Heimweh und kehrt nach Wien zurück.
„Das Land des Lächelns“ ist zweifelslos die erfolgreichste Operette aus Lehárs späterer Schaffensphase. Wie in anderen Werken der Epoche auch folgt Lehár hier der allgemeinen Vorliebe für ferne Länder und exotische Spielorte. Victor León, der Textdichter der „Lustigen Witwe“, riet Lehár zu der chinesischen Geschichte, doch wurde „Die gelbe Jacke“ 1923 in Wien alles andere als ein Erfolg. Erst nach einer gründlichen Überarbeitung sechs Jahre später eroberte die Operette vom Berliner Metropoltheater aus die Bühnen der Welt. Lehárs äußerst fein gearbeitete, fast opernhafte Partitur zeichnet die fernöstliche Atmosphäre mit farbiger Orchestrierung, exotisch getönter Harmonik, Melodik und Rhythmik.

Pfalztheater Kaiserslautern
Text von Ludwig Herzer und Fritz Löhner -Beda