L.v. Beethoven - Messe und 1. Symphonie in C-Dur

L.v. Beethoven - Messe und 1. Symphonie in C-Dur
am 25.09.2022
SONNTAG | 25. September 2022 | 17 Uhr Basilika Birnau Die Veranstaltung wurde vom 3.5.2020 zuerst auf den 26. 9.2021 und dann auf den 25.9.2022 verlegt. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Auf Wunsch werden Karten dort erstattet, wo... weiterlesen
Tickets ab 17,50 €

Termine

Orte Datum
Uhldingen-Mühlhofen,
Wallfahrtskirche Birnau
So. 25.09.2022 17:00 Uhr Tickets ab 17,50 €

Event-Info

SONNTAG | 25. September 2022 | 17 Uhr Basilika Birnau

Die Veranstaltung wurde vom 3.5.2020 zuerst auf den 26. 9.2021 und dann auf den 25.9.2022 verlegt. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.
Auf Wunsch werden Karten dort erstattet, wo sie gekauft wurden.

Messe in C-Dur op. 86 und 1. Symphonie in C-Dur op. 21
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

L.v. Beethoven - Messe in C-Dur op. 86
1. Symphonie in C-Dur op. 21
Susanne Winter SOPRAN
Josy Santos ALT
Richard Resch TENOR
Micha Matthäus BASS
Barockorchester L‘arpa festante auf historischen Instrumenten
Thomas Gropper, Musikalische Leitung

Das letzte Konzert des Jahres in der Birnau steht im Zeichen des großen Jubilars Ludwig van Beethoven, dessen Geburtstag sich 2020 zum 250. Mal jährte - neben der gewaltigen und exzentrischen „Missa solemnis" aus später Schaffenszeit bedeutet die C-Dur-Messe von 1807, entstanden im Geist der späten Haydn-Messen nach Auftrag des Fürsten Nikolaus II. Esterhazy zum Namenstag seiner Gattin, seine einzige Vertonung des Ordinarium Missae. Neben eingängigeren Klängen und Proportionen greift Beethoven indes schon über die Konventionen hinaus und akzentu iert den vertrauten Text ganz eigen und persönlich. Außerdem im Programm: die 1. Symphonie von 1800, mit der Beethoven in jeder Hinsicht das musikalische 19. Jahrhundert eröffnet.


KONZERTEINFÜHRUNG 16 Uhr

EINTRITTSKARTEN Kategorie I 38,00 € Kategorie II 32,00 €

ERMÄSSIGUNGEN Geringes Kartenkontingent zu 10,00 € für Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr) gegen Vorlage des Schüler-/Studentenausweises. 50% Ermäßigungen erhalten Bundesfreiwilligenbedienstete und Schwerbehinderte bei der Vorlage des Ausweises. Bei Ausweisen mit einem "B" bekommt die Begleitperson auch den ermäßigten Preis. Kann beim Einlass kein gültiger Nachweis erbracht werden muss der Differenzbetrag entrichtet werden

Event-Info

SONNTAG | 25. September 2022 | 17 Uhr Basilika Birnau

Die Veranstaltung wurde vom 3.5.2020 zuerst auf den 26. 9.2021 und dann auf den 25.9.2022 verlegt. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.
Auf Wunsch werden Karten dort erstattet, wo sie gekauft wurden.

Messe in C-Dur op. 86 und 1. Symphonie in C-Dur op. 21
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

L.v. Beethoven - Messe in C-Dur op. 86
1. Symphonie in C-Dur op. 21
Susanne Winter SOPRAN
Josy Santos ALT
Richard Resch TENOR
Micha Matthäus BASS
Barockorchester L‘arpa festante auf historischen Instrumenten
Thomas Gropper, Musikalische Leitung

Das letzte Konzert des Jahres in der Birnau steht im Zeichen des großen Jubilars Ludwig van Beethoven, dessen Geburtstag sich 2020 zum 250. Mal jährte - neben der gewaltigen und exzentrischen „Missa solemnis" aus später Schaffenszeit bedeutet die C-Dur-Messe von 1807, entstanden im Geist der späten Haydn-Messen nach Auftrag des Fürsten Nikolaus II. Esterhazy zum Namenstag seiner Gattin, seine einzige Vertonung des Ordinarium Missae. Neben eingängigeren Klängen und Proportionen greift Beethoven indes schon über die Konventionen hinaus und akzentu iert den vertrauten Text ganz eigen und persönlich. Außerdem im Programm: die 1. Symphonie von 1800, mit der Beethoven in jeder Hinsicht das musikalische 19. Jahrhundert eröffnet.


KONZERTEINFÜHRUNG 16 Uhr

EINTRITTSKARTEN Kategorie I 38,00 € Kategorie II 32,00 €

ERMÄSSIGUNGEN Geringes Kartenkontingent zu 10,00 € für Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr) gegen Vorlage des Schüler-/Studentenausweises. 50% Ermäßigungen erhalten Bundesfreiwilligenbedienstete und Schwerbehinderte bei der Vorlage des Ausweises. Bei Ausweisen mit einem "B" bekommt die Begleitperson auch den ermäßigten Preis. Kann beim Einlass kein gültiger Nachweis erbracht werden muss der Differenzbetrag entrichtet werden