Flute Fictions - Kuhlau-Preisträger im Konzert

am 07.09.2021
Mit Werken von: George Bizet, Friedrich Kuhlau, W.A.Mozart, Mike Mower und Eugène Bozza. „Fleitjepiepen“, was auf Plattdeutsch so viel bedeutet wie Flötchenpfeifen, verbindet das Norddeutsche mit dem Flötenquartett der Hochschule für Künste... weiterlesen
Tickets ab 6,50 €

Termine

Orte Datum
Uelzen
Rathaus Uelzen
Di. 07.09.2021 19:00 Uhr Tickets ab 6,50 €

Event-Info

Mit Werken von: George Bizet, Friedrich Kuhlau, W.A.Mozart, Mike Mower und Eugène Bozza.


„Fleitjepiepen“, was auf Plattdeutsch so viel bedeutet wie Flötchenpfeifen, verbindet das Norddeutsche mit dem Flötenquartett der Hochschule für Künste Bremen und ist gleichzeitig eine sehr resolute, ausdrucksstarke und eigenwillige Stellungnahme (»Pustekuchen — von wegen«).
Das Quartett setzt sich zusammen aus Clara Büchi, Katrin Fuss, Luca Höhmann und Emma Hochschild und entstand mit der Gründung der neuen Flötenklasse von Henrik Wiese. Seit Oktober 2018 erarbeitet es das vielfältige Repertoire für Flötenquartett und erweitert den Flötenklang mit der Verwendung der Nebeninstrumente, wie Piccolo, Bass- und Altflöte.

Beim Internationalen Flötenwettbewerb Friedrich Kuhlau im Oktober 2019 überzeugte das Ensemble die Jury und beim Abschlusskonzert der Preisträgerinnen und Preisträger auch das Uelzener Publikum.


Bei dem Wettbewerb werden zusammen mit der international besetzten Jury besonders talentierte und interessante Preisträger ausgewählt und zu diesem Abend nach Uelzen eingeladen.


Dauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

HANSESTADT UELZEN, KULTURMANAGEMENT

Event-Info

Mit Werken von: George Bizet, Friedrich Kuhlau, W.A.Mozart, Mike Mower und Eugène Bozza.


„Fleitjepiepen“, was auf Plattdeutsch so viel bedeutet wie Flötchenpfeifen, verbindet das Norddeutsche mit dem Flötenquartett der Hochschule für Künste Bremen und ist gleichzeitig eine sehr resolute, ausdrucksstarke und eigenwillige Stellungnahme (»Pustekuchen — von wegen«).
Das Quartett setzt sich zusammen aus Clara Büchi, Katrin Fuss, Luca Höhmann und Emma Hochschild und entstand mit der Gründung der neuen Flötenklasse von Henrik Wiese. Seit Oktober 2018 erarbeitet es das vielfältige Repertoire für Flötenquartett und erweitert den Flötenklang mit der Verwendung der Nebeninstrumente, wie Piccolo, Bass- und Altflöte.

Beim Internationalen Flötenwettbewerb Friedrich Kuhlau im Oktober 2019 überzeugte das Ensemble die Jury und beim Abschlusskonzert der Preisträgerinnen und Preisträger auch das Uelzener Publikum.


Bei dem Wettbewerb werden zusammen mit der international besetzten Jury besonders talentierte und interessante Preisträger ausgewählt und zu diesem Abend nach Uelzen eingeladen.


Dauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

HANSESTADT UELZEN, KULTURMANAGEMENT