K4 Sturm & Dramatik

am 07.05.2020
Ludwig van Beethoven (1770–1827) Präludium d-Moll Hess 40 Steven Isserlis Violoncello und vier „Juniors” Dmitri Shostakovich (1906–1975) Klavierquintett g-Moll op. 57 Christian Tetzlaff Violine und vier „Juniors“ Kurzfristige Programm-... weiterlesen
Tickets ab 14,00 €

Termine

Orte Datum
Kronberg im Taunus
St. Johann Kirche
Do. 07.05.2020 19:00 Uhr Tickets ab 14,00 €

Event-Info

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Präludium d-Moll Hess 40
Steven Isserlis Violoncello und vier „Juniors”

Dmitri Shostakovich (1906–1975)
Klavierquintett g-Moll op. 57
Christian Tetzlaff Violine und vier „Juniors“

Kurzfristige Programm- und Besetzungsänderungen sind möglich.

Chamber Music Connects the World
Das hat man nicht alle Tage – aber an elf Mai-Tagen in Kronberg:
Da tun sich Wege auf in die Köpfe und Herzen erstklassiger Musiker (und man kann ihnen auch schon mal im Café begegnen...).
So eine lange Zeit gönnen sich Musiker-Koryphäen und bewunderte Nachwuchsmusiker aus allen Ecken der Welt, um ganz in Ruhe und intensiv miteinander Kammermusik zu proben.
Mit viel Herzblut bei den „Seniors“ und viel Herzklopfen bei den „Juniors“, die so von ihren großen Vorbildern lernen. Da zünden die Ideen und da funkt‘s ganz schön!
Alle Proben sind öffentlich.
Sie gipfeln in sieben Konzerten, in denen alle alles geben – so dass man schon damit rechnen darf, vom Hocker gerissen zu werden.

Mit den Seniors Gidon Kremer, Christian Tetzlaff (Violine), Steven Isserlis (Violoncello), Jörg Widmann (Klarinette)
und ca. 20 „Juniors“ * (Bekanntgabe der Juniors nach dem Probespiel im März)

Werke von Johannes Brahms, Antonín Dvorák, Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Amadeus Mozart, Dmitri Shostakovich, Jörg Widmann, Richard Strauss u. a.

1. Mai Eröffnungskonzert
mit Tomoko Akasaka, Claudio Bohórquez, Oscar Ruben Bohórquez, Adrien Boisseau, Kirill Gerstein, Adrien La Marca, Aurélien Pascal, Julian Steckel, Diana Tishchenko, Stephen Waarts
3. bis 9. Mai Öffentliche Proben
5. bis 11. Mai Konzerte
Stadthalle Kronberg, Johanniskirche, Streitkirche, Zehntscheune

Event-Info

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Präludium d-Moll Hess 40
Steven Isserlis Violoncello und vier „Juniors”

Dmitri Shostakovich (1906–1975)
Klavierquintett g-Moll op. 57
Christian Tetzlaff Violine und vier „Juniors“

Kurzfristige Programm- und Besetzungsänderungen sind möglich.

Chamber Music Connects the World
Das hat man nicht alle Tage – aber an elf Mai-Tagen in Kronberg:
Da tun sich Wege auf in die Köpfe und Herzen erstklassiger Musiker (und man kann ihnen auch schon mal im Café begegnen...).
So eine lange Zeit gönnen sich Musiker-Koryphäen und bewunderte Nachwuchsmusiker aus allen Ecken der Welt, um ganz in Ruhe und intensiv miteinander Kammermusik zu proben.
Mit viel Herzblut bei den „Seniors“ und viel Herzklopfen bei den „Juniors“, die so von ihren großen Vorbildern lernen. Da zünden die Ideen und da funkt‘s ganz schön!
Alle Proben sind öffentlich.
Sie gipfeln in sieben Konzerten, in denen alle alles geben – so dass man schon damit rechnen darf, vom Hocker gerissen zu werden.

Mit den Seniors Gidon Kremer, Christian Tetzlaff (Violine), Steven Isserlis (Violoncello), Jörg Widmann (Klarinette)
und ca. 20 „Juniors“ * (Bekanntgabe der Juniors nach dem Probespiel im März)

Werke von Johannes Brahms, Antonín Dvorák, Felix Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Amadeus Mozart, Dmitri Shostakovich, Jörg Widmann, Richard Strauss u. a.

1. Mai Eröffnungskonzert
mit Tomoko Akasaka, Claudio Bohórquez, Oscar Ruben Bohórquez, Adrien Boisseau, Kirill Gerstein, Adrien La Marca, Aurélien Pascal, Julian Steckel, Diana Tishchenko, Stephen Waarts
3. bis 9. Mai Öffentliche Proben
5. bis 11. Mai Konzerte
Stadthalle Kronberg, Johanniskirche, Streitkirche, Zehntscheune