Komponistenporträt: Sven Daigger

Komponistenporträt: Sven Daigger
am 05.07.2022
Das traditionelle Komponistenporträt der Gezeitenkonzerte ist in diesem Jahr einem der aufregendsten Vertreter der jüngeren Komponistengeneration gewidmet: Sven Daigger, 1984 in Eberbach am Neckar geboren, komponiert Werke für Musiktheater,... weiterlesen
Tickets ab 7,00 €

Termine

Orte Datum
Emden
Kunsthalle in Emden
Di. 05.07.2022 19:00 Uhr Tickets ab 7,00 €

Event-Info

Das traditionelle Komponistenporträt der Gezeitenkonzerte ist in diesem Jahr einem der aufregendsten Vertreter der jüngeren Komponistengeneration gewidmet: Sven Daigger, 1984 in Eberbach am Neckar geboren, komponiert Werke für Musiktheater, Orchester, Kammer-, Tanz- und Vokalmusik, die im In- und Ausland aufgeführt werden. Er studierte Komposition bei Peter Manfred Wolf, Adriana Hölszky und Wolfgang Rihm und schloss 2012 sein Diplom mit Auszeichnung ab. Daigger erhielt zahlreiche Aufträge u. a. durch die Deutsche Oper Berlin, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, die Staatsoper Hamburg oder das Gewandhausorchester Leipzig. Er lebt und arbeitet in Berlin und unterrichtet an den Musikhochschulen in Weimar und Rostock.

Die Musik von Sven Daigger ist eine Ausdruckskunst ohne stilistische Nostalgie und zieht das Publikum regelrecht in ihren Bann. Musiksprachlich unorthodox zeitgenössisch, erweist sie sich als hochemotional, höchst variabel und von großer Klangsinnlichkeit und -vielfalt. Sven Daigger setzt sich in seiner Musik mit uns Zeitgenossen auseinander und erreicht deswegen spielend leicht sein Publikum: Die Vielfalt der musikalischen Ereignisse und die Farbigkeit der Klangentwicklung fesseln die Zuhörer.

Die Musiker des Zafraan Ensembles sind ausgewiesene Spezialisten für zeitgenössische Musik und mit dem Werk Sven Daiggers bestens vertraut: Die Werke des Komponisten haben sie bereits in mehreren Konzertprogrammen präsentiert.

Programm
Sven Daigger (*1984)
…und ab dafür… für Klarinette, Violoncello und Klavier (2016)
Strom für Flöte, Klarinette, Violoncello und Klavier (2011)
one wind to another für Flöte, Klarinette, Violoncello und Klavier (2014)
Drei Miniaturen für Flöte (2007)
Zwei Miniaturen für Klarinette (2007)
Move für Violoncello (2007)
spuren für Violoncello (2015/16)
painkiller für Klavier (2011/12)

Zafraan Ensemble
Laure Mourot (Flöte)
Miguel Pérez Iñesta (Klarinette)
Martin Smith (Violoncello)
Clemens Hund-Göschel (Klavier)

Sven Daigger (Moderation)
Raoul-Philip Schmidt (Moderation)

In Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Emden

Event-Info

Das traditionelle Komponistenporträt der Gezeitenkonzerte ist in diesem Jahr einem der aufregendsten Vertreter der jüngeren Komponistengeneration gewidmet: Sven Daigger, 1984 in Eberbach am Neckar geboren, komponiert Werke für Musiktheater, Orchester, Kammer-, Tanz- und Vokalmusik, die im In- und Ausland aufgeführt werden. Er studierte Komposition bei Peter Manfred Wolf, Adriana Hölszky und Wolfgang Rihm und schloss 2012 sein Diplom mit Auszeichnung ab. Daigger erhielt zahlreiche Aufträge u. a. durch die Deutsche Oper Berlin, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, die Staatsoper Hamburg oder das Gewandhausorchester Leipzig. Er lebt und arbeitet in Berlin und unterrichtet an den Musikhochschulen in Weimar und Rostock.

Die Musik von Sven Daigger ist eine Ausdruckskunst ohne stilistische Nostalgie und zieht das Publikum regelrecht in ihren Bann. Musiksprachlich unorthodox zeitgenössisch, erweist sie sich als hochemotional, höchst variabel und von großer Klangsinnlichkeit und -vielfalt. Sven Daigger setzt sich in seiner Musik mit uns Zeitgenossen auseinander und erreicht deswegen spielend leicht sein Publikum: Die Vielfalt der musikalischen Ereignisse und die Farbigkeit der Klangentwicklung fesseln die Zuhörer.

Die Musiker des Zafraan Ensembles sind ausgewiesene Spezialisten für zeitgenössische Musik und mit dem Werk Sven Daiggers bestens vertraut: Die Werke des Komponisten haben sie bereits in mehreren Konzertprogrammen präsentiert.

Programm
Sven Daigger (*1984)
…und ab dafür… für Klarinette, Violoncello und Klavier (2016)
Strom für Flöte, Klarinette, Violoncello und Klavier (2011)
one wind to another für Flöte, Klarinette, Violoncello und Klavier (2014)
Drei Miniaturen für Flöte (2007)
Zwei Miniaturen für Klarinette (2007)
Move für Violoncello (2007)
spuren für Violoncello (2015/16)
painkiller für Klavier (2011/12)

Zafraan Ensemble
Laure Mourot (Flöte)
Miguel Pérez Iñesta (Klarinette)
Martin Smith (Violoncello)
Clemens Hund-Göschel (Klavier)

Sven Daigger (Moderation)
Raoul-Philip Schmidt (Moderation)

In Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Emden