Klavier und Hackbrett

Klavier und Hackbrett
am 04.03.2023
Lauriane Follonier studierte Klavier in Neuchâtel sowie München, aktuell schließt sie ein Studium im Fach Master für Alte Musik mit dem Schwerpunkt Hammerklavier ab. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und gastiert häufig bei Konzerten in... weiterlesen
Tickets ab 19,10 €

Termine

Orte Datum
Isny im Allgäu
Refektorium Schloß Isny
Sa. 04.03.2023 19:30 Uhr Tickets ab 19,10 €

Event-Info

Lauriane Follonier studierte Klavier in Neuchâtel sowie München, aktuell schließt sie ein Studium im Fach
Master für Alte Musik mit dem Schwerpunkt Hammerklavier ab. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und
gastiert häufig bei Konzerten in der ganzen Welt.

Komalé Akakpo studierte an der Musikhochschule München Hackbrett und Gitarre. Sein Repertoire ist
äußerst vielfältig. Neben seiner regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland, arbeitet er als Komponist und
musikalischer Leiter für Produktionen am Staatstheater Augsburg, am Mainfrankentheater Würzburg
und am Stadttheater Ulm.

Hackbrett und Klavier sind einander ähnlicher, als es auf den ersten Blick scheinen mag: Das heutige „Volksmusikinstrument“ Hackbrett war im 18. Jahrhundert in gehobenen Kreisen in Mode. Tatsächlich
wurde das Hackbrett zum Vorbild für die ersten Klavierentwickler. Das Programm besteht aus Werken
aus der Zeit, in der Klavier und Hackbrett nebeneinander existierten.

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart - Sonate A-Dur, KV 305
Dorothea Hofmann - Im Garten der sprechenden Blumen
Johann Schobert - Sonate F-Dur op. 17 Nr. 2
Johannes X. Schachtner - Frau Amici
Joseph Haydn - Sonate Nr. 60 C-Dur Hob. XVI:50
Béla Bartók - Sechs Rumänische Volkstänze

Event-Info

Lauriane Follonier studierte Klavier in Neuchâtel sowie München, aktuell schließt sie ein Studium im Fach
Master für Alte Musik mit dem Schwerpunkt Hammerklavier ab. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und
gastiert häufig bei Konzerten in der ganzen Welt.

Komalé Akakpo studierte an der Musikhochschule München Hackbrett und Gitarre. Sein Repertoire ist
äußerst vielfältig. Neben seiner regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland, arbeitet er als Komponist und
musikalischer Leiter für Produktionen am Staatstheater Augsburg, am Mainfrankentheater Würzburg
und am Stadttheater Ulm.

Hackbrett und Klavier sind einander ähnlicher, als es auf den ersten Blick scheinen mag: Das heutige „Volksmusikinstrument“ Hackbrett war im 18. Jahrhundert in gehobenen Kreisen in Mode. Tatsächlich
wurde das Hackbrett zum Vorbild für die ersten Klavierentwickler. Das Programm besteht aus Werken
aus der Zeit, in der Klavier und Hackbrett nebeneinander existierten.

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart - Sonate A-Dur, KV 305
Dorothea Hofmann - Im Garten der sprechenden Blumen
Johann Schobert - Sonate F-Dur op. 17 Nr. 2
Johannes X. Schachtner - Frau Amici
Joseph Haydn - Sonate Nr. 60 C-Dur Hob. XVI:50
Béla Bartók - Sechs Rumänische Volkstänze