Katona Twins

Katona Twins
am 22.11.2020
Von Bach zu den Beatles Die ungarischen Zwillingsbrüder Peter und Zoltan Katona werden schon seit einigen Jahren zu den besten klassischen Gitarrenduos der Welt gerechnet. Sie haben die traditionellen Grenzen ihrer Besetzung längst gesprengt... weiterlesen
Tickets ab 7,00 €

Event-Info

Von Bach zu den Beatles
Die ungarischen Zwillingsbrüder Peter und Zoltan Katona werden schon seit einigen Jahren zu den besten klassischen Gitarrenduos der Welt gerechnet. Sie haben die traditionellen Grenzen ihrer Besetzung längst gesprengt und begeistern mit einer einzigartigen Bühnenpräsenz, mit technischer Brillanz und ihrer Inspiration durch populäre Stilrichtungen. Die Katona Twins spielen weltweit in vielen großen Konzertsälen, etwa in der Carnegie Hall New York, der Wigmore Hall und Royal Festival Hall London. Die Brüder haben zahlreiche CDs mit Musik von Vivaldi, Piazzolla, Albeniz, Rodrigo und de Falla eingespielt. Ihre siebte CD mit Werken von Manuel de Falla erschien beim renommierten holländischen Label Channel Classics.
Pogramm: Johann Sebastian Bach | The Beatles | Béla Bartók |Enrique Granados | Astor Piazzolla, Tango Suite | Isaac Albéniz | Manuel de Falla

Event-Info

Von Bach zu den Beatles
Die ungarischen Zwillingsbrüder Peter und Zoltan Katona werden schon seit einigen Jahren zu den besten klassischen Gitarrenduos der Welt gerechnet. Sie haben die traditionellen Grenzen ihrer Besetzung längst gesprengt und begeistern mit einer einzigartigen Bühnenpräsenz, mit technischer Brillanz und ihrer Inspiration durch populäre Stilrichtungen. Die Katona Twins spielen weltweit in vielen großen Konzertsälen, etwa in der Carnegie Hall New York, der Wigmore Hall und Royal Festival Hall London. Die Brüder haben zahlreiche CDs mit Musik von Vivaldi, Piazzolla, Albeniz, Rodrigo und de Falla eingespielt. Ihre siebte CD mit Werken von Manuel de Falla erschien beim renommierten holländischen Label Channel Classics.
Pogramm: Johann Sebastian Bach | The Beatles | Béla Bartók |Enrique Granados | Astor Piazzolla, Tango Suite | Isaac Albéniz | Manuel de Falla