Kammermusikabend

04.10.2020 – 13.12.2020
Aktuelle Information: Aus Klavier wird Violoncello Das Klavierkonzert zu vier Händen kann am So, 4. Februar aus gesundheitlichen Gründen leider nicht, wie geplant, durchgeführt werden. Der Pianist Özgür Aydin wird aber durch den international... weiterlesen
Tickets ab 11,50 €

Event-Info

Aktuelle Information:

Aus Klavier wird Violoncello

Das Klavierkonzert zu vier Händen kann am So, 4. Februar aus gesundheitlichen Gründen leider nicht, wie geplant, durchgeführt werden. Der Pianist Özgür Aydin wird aber durch den international hochgeachteten Cellist Ali Sak vertreten, der zusammen mit Pianistin Mirella Petrova Stücke von Brahms, Schumann, Beethoven und Strauss für Violoncello und Klavier spielt.
Die in Bulgarien geborene Pianistin Mirella Petrova ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe. Sie begann ihre musikalische Ausbildung bereits im Alter von 5 Jahren. 1992 führte sie ihr Weg nach Dresden, wo sie an der Hochschule für Musik in der Klasse von Prof. Detlef Kaiser das Studium aufnahm. Konzertreisen führten sie über den gesamten Globus. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen dokumentieren ihre Laufbahn. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet Mirella Petrova seit 1997 Klavier- und Kammermusik an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden.
Ali Sak begann 1989 sein Diplom-Studium an der staatlichen „Hacettepe“ Musikhochschule in Ankara, welches er, wie das darauffolgende Master-Studium, mit Höchstnote absolvierte. 1995 führte ihn sein Weg ebenfalls an die Hochschule für Musik nach Dresden, wo er unter Jan Vogler und Prof. Peter Bruns studierte. Ali Sak, der mehrere Lehraufträge für Violoncello in verschiedenen deutschen Städten hat, ist seit 2006 bei der traditionsreichen Hofkapelle des Südthüringischen Staatstheaters Meiningen engagiert.

Event-Info

Aktuelle Information:

Aus Klavier wird Violoncello

Das Klavierkonzert zu vier Händen kann am So, 4. Februar aus gesundheitlichen Gründen leider nicht, wie geplant, durchgeführt werden. Der Pianist Özgür Aydin wird aber durch den international hochgeachteten Cellist Ali Sak vertreten, der zusammen mit Pianistin Mirella Petrova Stücke von Brahms, Schumann, Beethoven und Strauss für Violoncello und Klavier spielt.
Die in Bulgarien geborene Pianistin Mirella Petrova ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe. Sie begann ihre musikalische Ausbildung bereits im Alter von 5 Jahren. 1992 führte sie ihr Weg nach Dresden, wo sie an der Hochschule für Musik in der Klasse von Prof. Detlef Kaiser das Studium aufnahm. Konzertreisen führten sie über den gesamten Globus. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen dokumentieren ihre Laufbahn. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet Mirella Petrova seit 1997 Klavier- und Kammermusik an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden.
Ali Sak begann 1989 sein Diplom-Studium an der staatlichen „Hacettepe“ Musikhochschule in Ankara, welches er, wie das darauffolgende Master-Studium, mit Höchstnote absolvierte. 1995 führte ihn sein Weg ebenfalls an die Hochschule für Musik nach Dresden, wo er unter Jan Vogler und Prof. Peter Bruns studierte. Ali Sak, der mehrere Lehraufträge für Violoncello in verschiedenen deutschen Städten hat, ist seit 2006 bei der traditionsreichen Hofkapelle des Südthüringischen Staatstheaters Meiningen engagiert.