Julius Lahai

Julius Lahai
am 31.03.2023
In seinem Heimatland Liberia hat Julius Lahai bereits mit 7 Jahren seinen ersten TV-Auftritt in der "Weekend-Special-Show". Mit 12 Jahren gründete er seine erste Band, die Robatics. Julius Lahai gewinnt auch den internationalen Wettbewerb "Who... weiterlesen
Tickets ab 26,60 €

Termine

Orte Datum
Frankfurt am Main
DAS BETT - Live Musik Club
Fr. 31.03.2023 20:00 Uhr Tickets ab 26,60 €

Event-Info

In seinem Heimatland Liberia hat Julius Lahai bereits mit 7 Jahren seinen ersten TV-Auftritt in der "Weekend-Special-Show". Mit 12 Jahren gründete er seine erste Band, die Robatics. Julius Lahai gewinnt auch den internationalen Wettbewerb "Who is Who in West-Africa" und wurde zu Mr. West-Africa gekürt.

Im gleichen Jahr geht Julius Lahai mit der in Liberia sehr bekannten Band „Afro Nyomandy“ in sieben westafrikanischen Ländern auf Tournee.

Während der Tour beginnt der Bürgerkrieg in Liberia und Julius Lahai konnte nicht in sein Heimatland Liberia zurückkehren. Später gründete Julius Lahai eine neue Band in Sierra Leone: Die "T-Lex-Professionals". Angebote von verschiedenen Bands und Musikfirmen folgten. 1992 unterzeichnete Julius Lahai seinen ersten Plattenvertrag bei der Plattenfirma "Nimba" in Guinea.

Nach vielen erfolgreichen Shows im westafrikanischen Raum wird Julius Lahai von "Crystal Music Agency" nach Paris eingeladen und unter Vertrag genommen. In Paris tritt er als Live Entertainer in verschiedenen Clubs und Veranstaltungsorten auf.

Von dort aus ging es über Sylt weiter nach Köln. 1997 entsteht der Kontakt zum Kölner Plattenlabel "PjR". Es entsteht der Titel "Rhythm Traveler" für eine Compilation namens "Liquid Soul".

Anders als viele afrikanische Musiker hat er sich nicht nur der traditionellen afrikanischen Musik verschrieben, sondern macht eine Mischung aus Pop, Soul, Funk und Afro-Kongo-Creole Musik mit eigenen Elementen. Da er seit frühester Kindheit auch als Tänzer auf der Bühne stand, choreografiert Julius Lahai die tänzerische Ausgestaltung seiner Musik selbst.

2003 kommt das erste Album namens "Free your Mind" von Julius Lahai auf den Markt. Vermarktet wurde es von Edition Wawi. Distributed wurde es durch die "Alive AG Köln".

Durch die jahrelange harte Arbeit und Liebe zur Musik wurde aus dem Sänger, Gitarristen und Tänzer Julius Lahai, der Choreograf, Musikkomponist und Songwriter Julius Lahai.

„Sweet Sound“ ist die erste Single-Release aus dem neuen Album „WISE-DISCREETE-EXPERIENCE“ von Julius Lahai. Im Mai erscheint nun sein Album mit der zweiten Single „All mixed up“.

Weitere Events

Event-Info

In seinem Heimatland Liberia hat Julius Lahai bereits mit 7 Jahren seinen ersten TV-Auftritt in der "Weekend-Special-Show". Mit 12 Jahren gründete er seine erste Band, die Robatics. Julius Lahai gewinnt auch den internationalen Wettbewerb "Who is Who in West-Africa" und wurde zu Mr. West-Africa gekürt.

Im gleichen Jahr geht Julius Lahai mit der in Liberia sehr bekannten Band „Afro Nyomandy“ in sieben westafrikanischen Ländern auf Tournee.

Während der Tour beginnt der Bürgerkrieg in Liberia und Julius Lahai konnte nicht in sein Heimatland Liberia zurückkehren. Später gründete Julius Lahai eine neue Band in Sierra Leone: Die "T-Lex-Professionals". Angebote von verschiedenen Bands und Musikfirmen folgten. 1992 unterzeichnete Julius Lahai seinen ersten Plattenvertrag bei der Plattenfirma "Nimba" in Guinea.

Nach vielen erfolgreichen Shows im westafrikanischen Raum wird Julius Lahai von "Crystal Music Agency" nach Paris eingeladen und unter Vertrag genommen. In Paris tritt er als Live Entertainer in verschiedenen Clubs und Veranstaltungsorten auf.

Von dort aus ging es über Sylt weiter nach Köln. 1997 entsteht der Kontakt zum Kölner Plattenlabel "PjR". Es entsteht der Titel "Rhythm Traveler" für eine Compilation namens "Liquid Soul".

Anders als viele afrikanische Musiker hat er sich nicht nur der traditionellen afrikanischen Musik verschrieben, sondern macht eine Mischung aus Pop, Soul, Funk und Afro-Kongo-Creole Musik mit eigenen Elementen. Da er seit frühester Kindheit auch als Tänzer auf der Bühne stand, choreografiert Julius Lahai die tänzerische Ausgestaltung seiner Musik selbst.

2003 kommt das erste Album namens "Free your Mind" von Julius Lahai auf den Markt. Vermarktet wurde es von Edition Wawi. Distributed wurde es durch die "Alive AG Köln".

Durch die jahrelange harte Arbeit und Liebe zur Musik wurde aus dem Sänger, Gitarristen und Tänzer Julius Lahai, der Choreograf, Musikkomponist und Songwriter Julius Lahai.

„Sweet Sound“ ist die erste Single-Release aus dem neuen Album „WISE-DISCREETE-EXPERIENCE“ von Julius Lahai. Im Mai erscheint nun sein Album mit der zweiten Single „All mixed up“.