Jan Garbarek Group - featuring Trilok Gurtu

Jan Garbarek Group - featuring Trilok Gurtu
am 18.11.2022
Donnerstag, 22. November 2018, 20.00 Glocke Bremen / Großer Saal Jan Garbarek Group featuring Trilok Gurtu Jan Garbarek ist ein musikalischer Weltumsegler, der auffängt, was die Winde ihm zuwehen. Wer ihm zuhört kann spüren, was ihn... weiterlesen
Tickets ab 40,00 €

Termine

Orte Datum
Bremen
Die Glocke
Fr. 18.11.2022 20:00 Uhr Tickets ab 40,00 €

Event-Info

Donnerstag, 22. November 2018, 20.00
Glocke Bremen / Großer Saal

Jan Garbarek Group
featuring Trilok Gurtu

Jan Garbarek ist ein musikalischer Weltumsegler, der auffängt, was die Winde ihm zuwehen. Wer ihm zuhört kann spüren, was ihn berührt – und was ihm den Atem schenkt, der die Töne zu uns bringt.

Die Jazz-Künstler von Weltformat, die ihn auf seiner epischen musikalischen Reise begleiten, sind jeder für sich bereits einen exklusiven Konzertbesuch wert:

- an den Percussions der legendäre Trommelmagier aus Indien: Trilok Gurtu.
- am Bass der kraftvoll wie federleicht aufspielende Brasilianer: Yuri Daniel.
- am Piano das phantasievolle Genie und der ruhende Pol: Rainer Brüninghaus.

„Die Utopie des unendlichen Atems und des natürlichen Wohlklangs treibt Garbareks Musik an. Sie ist heiter im Sinn des Worts, das vom griechischen Aither kommt – und klarer Himmel, reine Luft bedeutet" (Die Zeit).

Event-Info

Donnerstag, 22. November 2018, 20.00
Glocke Bremen / Großer Saal

Jan Garbarek Group
featuring Trilok Gurtu

Jan Garbarek ist ein musikalischer Weltumsegler, der auffängt, was die Winde ihm zuwehen. Wer ihm zuhört kann spüren, was ihn berührt – und was ihm den Atem schenkt, der die Töne zu uns bringt.

Die Jazz-Künstler von Weltformat, die ihn auf seiner epischen musikalischen Reise begleiten, sind jeder für sich bereits einen exklusiven Konzertbesuch wert:

- an den Percussions der legendäre Trommelmagier aus Indien: Trilok Gurtu.
- am Bass der kraftvoll wie federleicht aufspielende Brasilianer: Yuri Daniel.
- am Piano das phantasievolle Genie und der ruhende Pol: Rainer Brüninghaus.

„Die Utopie des unendlichen Atems und des natürlichen Wohlklangs treibt Garbareks Musik an. Sie ist heiter im Sinn des Worts, das vom griechischen Aither kommt – und klarer Himmel, reine Luft bedeutet" (Die Zeit).