James Armstrong

James Armstrong
am 26.03.2022
James Armstrong wurde 1957 in Los Angeles in eine musikalische Familie geboren und hatte von Anfang an Bluesmusik im Blut. Heute lebt er mit seiner Frau Alice in Springfield, Illinois. Sein Weg als Musiker, Singer, Songwriter war ihm von seiner... weiterlesen
Tickets ab 22,50 €

Termine

Orte Datum
Salzgitter
Kulturscheune im alten Dorf
Sa. 26.03.2022 19:30 Uhr Tickets ab 22,50 €

Event-Info

James Armstrong wurde 1957 in Los Angeles in eine musikalische Familie geboren und hatte von Anfang an Bluesmusik im Blut. Heute lebt er mit seiner Frau Alice in Springfield,
Illinois. Sein Weg als Musiker, Singer, Songwriter war ihm von seiner Mutter als Sängerin und seinem Vater als Jazzgitarristen mit in die Wiege gelegt. Bereits mit 17 Jahren gründete Armstrong als Schüler seine erste Band. Heute bereist er als gereifte Musikerpersönlichkeit die Welt. Frühe Kontakte mit Musikern seines Genres in den 90er Jahren, die Armstrong nachhaltig beeinflussten, führten ihn unter anderem auch zu Albert Collins, dem er einige Tricks seines Gitarrenspiels verdankt.
Nach Verletzungen der linken Hand und des Arms mit Nervenschäden durch einen gewalttätigen Messerangriff auf ihn und seinen Sohn, drohte ihm nach seinem ersten Album „Sleeping With A Stranger" das Karriereende. Nach erfolgreicher Behandlung und mit viel Unterstützung aus seinem Bluesumfeld kehrte Armstrong zwei Jahre später mit dem Album „Dark Night" auf die Bühne zurück, obwohl die Ärzte ihm nur eine 50: 50-Chance gaben, seine Hand wieder zu benutzen. Aufgrund seiner Einschränkungen brachte sich Armstrong auch das Slide spielen bei. Wenn James zu erzählen beginnt, berichtet er über all die Engel, die ihm über die schwere Zeit hinweg geholfen haben. Sein Song “Don’t give up on yours-elf” ist nicht nur einfach ein tolles Stück, sondern sein Lebensmotto. Seine aktuelle CD “Blues Been Good to Me“ wurde Ende 2017 veröffentlicht und hat begeisterte Kritiken erhalten. Armstrongs dynamische Auftritte zeichnen sich durch seine stechende Gitarre, geschickte SlideArbeit und seiner sanften, ungezwungene Stimme aus. James hat eine un-glaubliche Bühnenpräsens und Anziehungskraft. Seine Range reicht von einem Flüstern bis zu einem erlösenden Schrei. James Armstrong gilt als einer der besten Live-Acts in der Bluesszene und er tourt weiterhin ausgiebig.

Event-Info

James Armstrong wurde 1957 in Los Angeles in eine musikalische Familie geboren und hatte von Anfang an Bluesmusik im Blut. Heute lebt er mit seiner Frau Alice in Springfield,
Illinois. Sein Weg als Musiker, Singer, Songwriter war ihm von seiner Mutter als Sängerin und seinem Vater als Jazzgitarristen mit in die Wiege gelegt. Bereits mit 17 Jahren gründete Armstrong als Schüler seine erste Band. Heute bereist er als gereifte Musikerpersönlichkeit die Welt. Frühe Kontakte mit Musikern seines Genres in den 90er Jahren, die Armstrong nachhaltig beeinflussten, führten ihn unter anderem auch zu Albert Collins, dem er einige Tricks seines Gitarrenspiels verdankt.
Nach Verletzungen der linken Hand und des Arms mit Nervenschäden durch einen gewalttätigen Messerangriff auf ihn und seinen Sohn, drohte ihm nach seinem ersten Album „Sleeping With A Stranger" das Karriereende. Nach erfolgreicher Behandlung und mit viel Unterstützung aus seinem Bluesumfeld kehrte Armstrong zwei Jahre später mit dem Album „Dark Night" auf die Bühne zurück, obwohl die Ärzte ihm nur eine 50: 50-Chance gaben, seine Hand wieder zu benutzen. Aufgrund seiner Einschränkungen brachte sich Armstrong auch das Slide spielen bei. Wenn James zu erzählen beginnt, berichtet er über all die Engel, die ihm über die schwere Zeit hinweg geholfen haben. Sein Song “Don’t give up on yours-elf” ist nicht nur einfach ein tolles Stück, sondern sein Lebensmotto. Seine aktuelle CD “Blues Been Good to Me“ wurde Ende 2017 veröffentlicht und hat begeisterte Kritiken erhalten. Armstrongs dynamische Auftritte zeichnen sich durch seine stechende Gitarre, geschickte SlideArbeit und seiner sanften, ungezwungene Stimme aus. James hat eine un-glaubliche Bühnenpräsens und Anziehungskraft. Seine Range reicht von einem Flüstern bis zu einem erlösenden Schrei. James Armstrong gilt als einer der besten Live-Acts in der Bluesszene und er tourt weiterhin ausgiebig.