Der wunderbare Massenselbstmord

Der wunderbare Massenselbstmord
am 08.10.2022
Die Lust am finalen Exitus Finnland. Mitsommernacht. Da wird gefeiert. Doch plötzlich tauchen einzelne Personen auf, die auf den Trümmern ihres Lebens stehen und Selbstmord als einzigen Ausweg sehen. Zufällig treffen sie einander: eine Abfolge... weiterlesen
Tickets ab 17,50 €

Termine

Orte Datum
Achim
Kasch
Sa. 08.10.2022 20:00 Uhr Tickets ab 17,50 €

Event-Info

Die Lust am finalen Exitus
Finnland. Mitsommernacht. Da wird gefeiert.
Doch plötzlich tauchen einzelne Personen auf, die auf den Trümmern ihres Lebens stehen und Selbstmord als einzigen Ausweg sehen. Zufällig treffen sie einander: eine Abfolge absurder Situationen nimmt ihren Lauf. Schließlich sitzen mehrere Finnen in einem Reisebus, um am Nordkap über die Klippe zu segeln.
Doch schon der gemeinsame Weg verurteilt das Projekt Massenselbstmord zum Scheitern:
Ihre Vereinzelung beginnt zu bröckeln und ihr Blick sich zu weiten.
Eine skurrile Reise durch Europa beginnt - ein Tanz auf dem Grat zwischen Leben und Tod.

Eine Tragikomödie die mit skurrilem Humor und emotionalem Tiefgang berührt.
Schauspiel – Handpuppenspiel - Miniaturprojektionen
Tradition trifft Moderne.

Arto Paasilinna ist einer der populärsten Schriftsteller Finnlands. Seine Werke wurden mehrfach ausgezeichnet. Er gilt als "Meister des skurrilen Humors".
In direkter Sprache und durch unverblümt-kräftigen, auch schwarzen Humor blickt er dennoch liebevoll auf seine Landsleute und ihre Eigenarten.
Er rührt dabei sowohl den Intellekt, als auch die Seele seiner Leser an - nicht zu vergessen deren Zwerchfell.
Ein finnischer Bestseller als Figurentheateruraufführung.

Spieldauer ca 100 Minuten zzgl Pause
Regie: Frederike Krahl
Konzept und Spiel: Anne Swoboda
Figurenbau und Spiel: Stella Jabben
Bühne: Ewald Otto
Musik: Peter Dirkmann
Kostüme: Tsvetlina Marinova

Event-Info

Die Lust am finalen Exitus
Finnland. Mitsommernacht. Da wird gefeiert.
Doch plötzlich tauchen einzelne Personen auf, die auf den Trümmern ihres Lebens stehen und Selbstmord als einzigen Ausweg sehen. Zufällig treffen sie einander: eine Abfolge absurder Situationen nimmt ihren Lauf. Schließlich sitzen mehrere Finnen in einem Reisebus, um am Nordkap über die Klippe zu segeln.
Doch schon der gemeinsame Weg verurteilt das Projekt Massenselbstmord zum Scheitern:
Ihre Vereinzelung beginnt zu bröckeln und ihr Blick sich zu weiten.
Eine skurrile Reise durch Europa beginnt - ein Tanz auf dem Grat zwischen Leben und Tod.

Eine Tragikomödie die mit skurrilem Humor und emotionalem Tiefgang berührt.
Schauspiel – Handpuppenspiel - Miniaturprojektionen
Tradition trifft Moderne.

Arto Paasilinna ist einer der populärsten Schriftsteller Finnlands. Seine Werke wurden mehrfach ausgezeichnet. Er gilt als "Meister des skurrilen Humors".
In direkter Sprache und durch unverblümt-kräftigen, auch schwarzen Humor blickt er dennoch liebevoll auf seine Landsleute und ihre Eigenarten.
Er rührt dabei sowohl den Intellekt, als auch die Seele seiner Leser an - nicht zu vergessen deren Zwerchfell.
Ein finnischer Bestseller als Figurentheateruraufführung.

Spieldauer ca 100 Minuten zzgl Pause
Regie: Frederike Krahl
Konzept und Spiel: Anne Swoboda
Figurenbau und Spiel: Stella Jabben
Bühne: Ewald Otto
Musik: Peter Dirkmann
Kostüme: Tsvetlina Marinova