Ich bin nicht Rappaport

am 06.02.2021
Zwei völlig unterschiedliche Männer mit ganz unterschiedlichen Backgrounds – ein fast achtzigjähriger Jude, Nat, und ein ebenfalls nicht mehr blutjunger Schwarzer, Midge, begegnen einander täglich auf einer Bank im Central Park in New York. Angespornt... weiterlesen
Tickets ab 4,75 €

Termine

Orte Datum
Emden
Johannes a Lasco-Bibliothek
Sa. 06.02.2021 19:30 Uhr Tickets ab 4,75 €

Event-Info

Zwei völlig unterschiedliche Männer mit ganz unterschiedlichen
Backgrounds – ein fast achtzigjähriger Jude, Nat, und ein
ebenfalls nicht mehr blutjunger Schwarzer, Midge, begegnen
einander täglich auf einer Bank im Central Park in New York.
Angespornt vom Einfallsreichtum und feurigen Temperament
Nats verbünden sie sich, zuerst widerborstig, dann abenteuerlich,
gefahrvoll und mit großer Verve, gegen den Rest der Welt. Dieser
will die Alten ins Abseits schieben und tut alles dafür, ihnen
das Leben zu erschweren. Aber Nat und Midge sind weit davon
entfernt, sich als Opfer zu fühlen. Im Gegenteil – mit all ihrer
Energie sind sie noch bemüht, die Welt zu retten. Und kämpfen
dafür notfalls gegen Windmühlen. Dabei ist Überlebenslist von
Lebenslüge manchmal schwer zu unterscheiden.
Das ungleiche Duo begegnet den skurrilsten Typen und gerät
in so manch aberwitzige Situation. Darüber entwickelt sich die
kleine Zweckgemeinschaft mehr und mehr zur Freundschaft, in
der man sich über die Widrigkeiten des Lebens hinweg hilft.

Event-Info

Zwei völlig unterschiedliche Männer mit ganz unterschiedlichen
Backgrounds – ein fast achtzigjähriger Jude, Nat, und ein
ebenfalls nicht mehr blutjunger Schwarzer, Midge, begegnen
einander täglich auf einer Bank im Central Park in New York.
Angespornt vom Einfallsreichtum und feurigen Temperament
Nats verbünden sie sich, zuerst widerborstig, dann abenteuerlich,
gefahrvoll und mit großer Verve, gegen den Rest der Welt. Dieser
will die Alten ins Abseits schieben und tut alles dafür, ihnen
das Leben zu erschweren. Aber Nat und Midge sind weit davon
entfernt, sich als Opfer zu fühlen. Im Gegenteil – mit all ihrer
Energie sind sie noch bemüht, die Welt zu retten. Und kämpfen
dafür notfalls gegen Windmühlen. Dabei ist Überlebenslist von
Lebenslüge manchmal schwer zu unterscheiden.
Das ungleiche Duo begegnet den skurrilsten Typen und gerät
in so manch aberwitzige Situation. Darüber entwickelt sich die
kleine Zweckgemeinschaft mehr und mehr zur Freundschaft, in
der man sich über die Widrigkeiten des Lebens hinweg hilft.