hr-Sinfoniekonzert | Joshua Bell spielt Brahms

12.03.2020 – 13.03.2020
JOSHUA BELL SPIELT BRAHMS Pariser Sinfonien JOSHUA BELL | Violine ANDRÉS OROZCO-ESTRADA | Dirigent Béla Bartók | Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta Johannes Brahms | Violinkonzert Es ist kein Virtuosen-Konzert und... weiterlesen
Tickets ab 9,40 €

Event-Info

JOSHUA BELL SPIELT BRAHMS
Pariser Sinfonien

JOSHUA BELL | Violine
ANDRÉS OROZCO-ESTRADA | Dirigent

Béla Bartók | Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta
Johannes Brahms | Violinkonzert

Es ist kein Virtuosen-Konzert und verlangt dennoch
den perfekten Virtuosen: Das Violinkonzert
von Johannes Brahms ist ein Klassiker
und ein Schlüsselwerk seines Jahrhunderts –
ebenso wie die so unkonventionelle »Musik
für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta
« von Béla Bartók. Beide verbindet nicht nur,
dass sie eigenwillige Solitäre sind – sie brennen
auch beide im Finale ein Feuerwerk im Stile
ungarischer Volksmusik ab.

___________

It is not a virtuoso concerto and yet it requires
the perfect virtuoso: Johannes Brahms‘ Violin
Concerto is a classic and a key work of his century
– just like the so very unconventional »Music
for Strings, Percussion and Celesta« by Béla
Bartók. The two are linked not only by the fact that
they are both idiosyncratic solitaires – the finales
of both works also culminate in fireworks in the
style of Hungarian folk music.